Brutaler italienischer Krimi, in dem es ein Serienmörder in New York auf Frauen abgesehen hat.

Kinostart: 10.06.1982

Handlung

Nachdem in New York mehrere Frauen auf ähnliche Weise ermordet wurden, ist der ermittelnde Lt. Fred Williams überzeugt, es mit einem Serienmörder zu tun zu haben. Er wendet sich an den Psychologen Dr. Paul Davis, der ein Profil des Killers erstellen soll. Der Killer selbst macht sich einen Spaß daraus, Williams anzurufen und mit verstellter Stimme von seinen Taten zu prahlen. Als die junge Fay Majors verletzt einen Angriff überlebt, scheint es eine erste heiße Spur zu geben.

Ein wahnsinniger Mörder tötet in New York mehrere Frauen. Er wird von einem Polizisten und einem Psychologen ermittelt.

Kritik

Brutaler italienischer Krimi, der seinerzeit aufgrund der expliziten Gewaltdarstellung in Deutschland beschlagnahmt wurde. Abgesehen von der gegen Frauen gerichteten Gewalt, ein paar Sexszenen und einem Killer mit Donald-Duck-Stimme bietet der von Lucio Fulci ("Woodoo - Die Schreckensinsel der Zombies") vor Ort in New York gedrehte Film auch noch eine Momentaufnahme der Stadt zu Beginn der achtziger Jahre. Mit Ausnahme des Engländers Jack Hedley ("Die Giftspritze") als Ermittler handelt es sich bei den meisten wichtigeren Darstellern um Italiener.

Wertung Questions?

FilmRanking: 60135 -3639

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Der New York Ripper

Kinostart: 10.06.1982

Italien 1981

Länge: 1 h 27 min

Genre: Horror

Originaltitel: Lo squartatore di New York

Regie: Lucio Fulci

Drehbuch: Lucio Fulci, Vincenzo Mannino, Gianfranco Clerici

Musik: Francesco de Masi

Kamera: Luigi Kuveiller

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.