Kirche und Kiez, die zweite: Der neue Film mit Jan Fedder als St.-Pauli-Pfarrer ist eher Drama als Komödie.

Kinostart: nicht bekannt

Jan Fedder

Jan Fedder
als Stefan Book

Margarita Broich

Margarita Broich
als Sabine Sattler

Ingrid Bergen
als Rosi

Marie-Lou Sellem
als Rita

Tim Grobe
als K

Uwe Bohm
als Bodo Sch

Anna Brüggemann
als Anke Bertram

Gro Swantje Kohlhof
als Paloma W

Anh-Quoc Doan
als Winni Wu

Dagmar Leesch
als Meggi W

Tilo Werner
als Dressler

Fang Yu
als Herr Wu

Annette Uhlen
als Elke Cornelius

Kailas Mahadevan
als Kautschuk

Lilia Lehner
als Dr. Lange

Carolin Spieß
als Hebamme

Die Handlung von Der Hafenpastor und das graue Kind

Die gerade mal 16 Jahre alte Paloma, Tochter einer Alkoholikerin, erwartet ein Baby. Angesichts ihres zerrütteten sozialen Umfelds will sich das Jugendamt des Kindes annehmen. Also gründet Pastor Stefan Book kurzerhand eine Großfamilie und zieht mit Freundin Sabine und dem jungen Elternpaar in die Wohnung der im Sterben liegenden Rosi. Aber Paloma ist den Herausforderungen der jungen Mutterschaft nicht gewachsen; das Projekt droht zu scheitern.

Kritik zu Der Hafenpastor und das graue Kind

Schon der erste Auftritt des Hafenpastors war keine reine Komödie, doch die Fortsetzung ist deutlich dramatischer ausgefallen; auch die weiteren Handlungsstränge erzählen Geschichten, die im Grunde tragisch sind. Die Verknüpfung der verschiedenen Ebenen gelingt diesmal allerdings nicht ganz so flüssig, so dass der Film recht episodisch wirkt. Für frischen Wind in der Gemeinde sorgt Anna Brüggemann als junge Vikarin, die dem Ensemble unbedingt erhalten bleiben sollte.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Der Hafenpastor und das graue Kind

Kinostart: nicht bekannt

Deutschland 2014

Genre: Drama

Originaltitel: Der Hafenpastor und das graue Kind

Regie: Stephan Meyer

Drehbuch: Stefan Wild

Musik: Jörg Lemberg

Produktion: Markus Trebitsch

Kamera: Dragan Rogulj