Sieben Freunde treffen sich anlässlich der Beerdigung des Achten in ihrer Runde wieder und reden sich ihren Frust von der Seele.

Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Sieben Freunde, drei Frauen und vier Männer, die in den 60er Jahren gemeinsam studiert haben, treffen sich nach langen Jahren wieder. Nur Alex, der Achte im Bunde, fehlt. Er hat sich aus Frust die Pulsadern aufgeschnitten. Zu seiner Beerdigung haben sich alle wieder versammelt. Während eines Wochenendes lassen die Hinterbliebenen ihre Biographien Revue passieren.

Sieben ehemalige Kommilitonen, die sich beim Begräbnis eines Studienkollegen wiedersehen, schwelgen in verklärten Erinnerungen an die gemeinsamen Zeiten in den 60er Jahren. Doch die sehnsüchtigen Erzählungen beschwören auch Aggressionen herauf.

Kritik

Regisseur und Autor Lawrence Kasdan inszenierte aufgelockert mit wohldosierten humoristischen Einlagen und mit hervorragenden Schauspielern ein intelligentes Drama, das der amerikanischen Bevölkerung zahlreiche Identifikationsangebote lieferte und dem Frust-Film zu einem großen Erfolg verhalf. Der stellte sich hierzulande bedingt durch gesellschaftliche Unterschiede und fehlenden psychologischen Tiefgang nicht ein.

Wertung Questions?

FilmRanking: 3098 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Der große Frust
  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: nicht bekannt

USA 1983

Länge: 1 h 41 min

Genre: Drama

Originaltitel: The Big Chill

Regie: Lawrence Kasdan

Drehbuch: Lawrence Kasdan, Barbara Benedek

Kamera: John Bailey

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.