Groteskes Drama über einen Studenten, der einen Jungen in einem unterirdischen Bunker im Wald unterrichten soll.

Kinostart: 21.01.2016

Oona von Maydell
als Mutter

David Scheller
als Vater

Pit Bukowski

Pit Bukowski
als Student

Daniel Fripan
als Klaus

Die Handlung von Der Bunker

Ein junger Student quartiert sich als Untermieter bei einer Familie im Wald ein, um sich in der Ruhe und Abgeschiedenheit ihres unterirdischen Bunkers auf eine wissenschaftliche Arbeit zu konzentrieren. Die Gastfamilie empfängt ihn mit großer Freundlichkeit, anfangs scheint alles gut. Doch nach einer Weile spannen die Eltern den Studenten mehr und mehr als Hauslehrer für ihren achtjährigen Sohn Klaus ein, der bisher exklusiv vom Vater zuhause unterrichtet wurde. Der Junge soll eine umfassend gebildete Persönlichkeit werden - Studien des globalen Finanzsystems und der machiavellistischen Lehre inklusive. Während der Student immer weniger dazu kommt, sich um seine eigene Arbeit zu kümmern, zeigen sich in der familiären Fassade bald Risse. Ein höchst neurotisches Beziehungsgefüge kommt zum Vorschein, unter dem vor allem der kleine Klaus leidet. Von den maßlosen Ansprüchen der Eltern völlig überfordert, bleibt ihm kein Platz für Spiel und Ausgelassenheit. Als der Student sich mit ihm gegen die herrischen Eltern verbrüdert, droht die Situation zu eskalieren. (Quelle: Verleiher)

Wertung Questions?

FilmRanking: 22127 -5696

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 21.01.2016

Deutschland 2015

Länge: 1 h 29 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Der Bunker

Regie: Nikias Chryssos

Drehbuch: Nikias Chryssos

Musik: Leonard Petersen

Produktion: Nikias Chryssos

Kostüme: Henrike Naumann

Kamera: Matthias Reisser

Schnitt: Carsten Eder

Ausstattung: Melanie Raab