Thriller von John Huston um die Jagd von amerikanischen und sowjetischen Agenten nach einem ominösen Brief.

Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Ein Netzwerk erfahrener westlicher Spione rekrutiert einen jungen Agenten mit fotografischem Gedächtnis, der sie auf einer Mission nach Russland begleiten soll. Sie versuchen, einen Brief zu finden, geschrieben von der CIA, der Russland Beistand zusagt, in dem Fall, dass eine Atombombe in die Hände der Chinesen geraten sollte.

Kritik

Ein höchst komplizierter Plot, ein internationales Starensemble, einige Sexszenen, Gewalt, Drogen und feine Ironie sind die Zutaten von Altmeister John Hustons ungewöhnlichem Agententhriller. Von den Kritikern seinerzeit vielfach verrissen, hat der spannende, detailgenaue Film jedoch in der Video/DVD-Version bereits viele Liebhaber gefunden.

Wertung Questions?

FilmRanking: 65854 -1782

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Der Brief an den Kreml
  • FSK ab 18/Keine Jugendfreigabe

FSK: ab 18

Kinostart: nicht bekannt

USA 1969

Länge: 2 h 1 min

Genre: Thriller

Originaltitel: The Kremlin Letter

Regie: John Huston

Drehbuch: John Huston, Gladys Hill

Musik: Robert Drasnin

Produktion: Carter De Haven, Sam Wiesenthal

Kamera: Ted Scaife

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.