Schwarze Komödie, in der Ben Stiller und Drew Barrymore einen "Rosenkrieg" gegen die zu beseitigende Mieterin ihres Traum-Appartments führen.

Kinostart: 01.07.2004

Ben Stiller

Ben Stiller
als Alex Rose

Drew Barrymore

Drew Barrymore
als Nancy Kendricks

Eileen Essel
als Mrs. Connelly

Harvey Fierstein
als Kenneth

Justin Theroux
als Coop

James Remar
als Chick

Robert Wisdom
als Officer Dan

Swoosie Kurtz
als Jean

Wallace Shawn
als Herman

Maya Rudolph
als Tara

Amber Valletta
als Celine

Cheryl Klein
als Ginger

Tim Maculan
als Terrence

Handlung

Nancy (Drew Barrymore) und Alex (Ben Stiller) sind ein erfolgreiches Traumpaar aus New York, dem zum vollkommenen Glück nur noch die dazu passende Traumwohnung fehlt. In einem zauberhaften Doppelhaus mitten in der City wird man fündig. Doch das Pärchen macht die Rechnung ohne die zähe alte Dame mit dem lebenslangen Wohnrecht aus dem zweiten Stock (Eileen Essel). Die entpuppt sich mit nervtötendem Charme und unangekündigten Privatsphäre-Übergriffen bald als ausgesprochene Geißel Gottes, gegen die schließlich - Rechtstreue hin, political correctness her - nur noch die ganz grobe Kelle hilft.

Regisseur Danny DeVito, spätestens seit "Schmeiß' die Mama aus dem Zug" Spezialist für nervende alte Damen, schmeißt in dieser hübsch destruktiven Beziehungskomödie die Oma aus dem Apartment.

Merry und Alex sind frisch verheiratet, verliebt wie am ersten Tag, und nun haben sie auch noch ihr Traum-Appartment in New York gefunden. Allerdings können sie erst einziehen, wenn die bisherige Mieterin, eine reizende, jedoch resolute alte Dame, das Zeitliche gesegnet hat.

Während sich für die meisten New Yorker die Wohnungssuche als Alptraum erweist, beginnt für den Erfolgsautor Alex und dessen frisch Angetraute Nancy der Horror erst nach dem Einzug. Denn die rüstige Bewohnerin der Einliegerwohnung ihres atemberaubend schönen Duplex-Appartments erweist sich als durchtriebene alte Schachtel mit unbezwingbarem Lebenswillen. Innerhalb kürzester Zeit schafft es die biestige Seniorin mit fiesesten Mitteln, Alex' und Nancys Karriere, deren Liebesleben sowie Nervenkostüm restlos zu ruinieren.

Kritik

In Danny DeVitos pechschwarzen Komödien ("Der Rosen-Krieg", "Schmeiß die Mama aus dem Zug") geht es um Rachekonfrontationen, die zumeist in dem Versuch gipfeln den Widersacher zu ermorden. In seiner neuen Komödie, die in Anlehnung an DeVitos Regieerstling trefflich als "Schmeiß die Mama aus dem Apartment" beschrieben werden kann, fungiert erneut eine unausstehliche alte Dame als Feindbild. Sie ist die Alptraum-Mieterin eines jungen Ehepaares, das von den zugleich als Produzenten auftretenden Hauptdarstellern Ben Stiller und Drew Barrymore mit reichlich cartoonhaften Slapstick dargestellt wird.

Schriftsteller Alex und Grafikerin Nancy sind im siebten Himmel, als sie in ihr neues Haus in Brooklyn einziehen. Inbegriffen ist eine Mieterin im ersten Stock, die rüstige Rentnerin Mrs. Connelly (die britische TV-Schauspielerin Eileen Essell), die sich bald als unerträglich erweist. Nicht nur stiehlt die sich zuckersüß gebende Mrs. Connelly dem für seinen neuen Roman unter Zeitdruck stehenden Alex hartnäckig seine Zeit, sondern regelmäßig auch den Schlaf der beiden, indem sie jede Nacht bei voller Lautstärke fernsieht. Die Situation eskaliert -Nancy verliert wegen Konzentrationsproblemen ihren Job, die Hausdecke bricht ein und das Paar wird fälschlich sexueller Belästigung angeklagt. Schließlich erwachen in den traktierten Eheleuten mörderische Absichten und sie heuern einen Auftragskiller an. Doch sie haben nicht mit der Widerstandskraft ihres Hausdrachen gerechnet.

Gags umfassen die typischen Klischees um hinterlistige alte Damen sowie obligatorische Unappetitlichkeiten. Stiller erduldet eine Ladung Erbrochenes ins Gesicht, doch ansonsten hält sich DeVito mit ausufernden Boshaftigkeiten vergleichsweise im Zaum. Die Protagonisten gebärden sich wie Cartoonfiguren, deren leiblichem Wohl letztlich nichts etwas anhaben kann. Dabei wechseln sich heitere Momente mit sauertöpfisch anmutenden Humor ab. Produktionsdesign und Kameraarbeit sind erwartungsgemäß erste Qualität. ara.

Wertung Questions?

FilmRanking: 10378 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Der Appartement Schreck
  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: 01.07.2004

USA 2003

Länge: 1 h 29 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Duplex

Regie: Danny DeVito

Drehbuch: Larry Doyle

Musik: David Newman

Produktion: Ben Stiller, Stuart Cornfeld, Drew Barrymore, Jeremy Kramer, Nancy Juvonen

Kostüme: Joseph G. Aulisi

Kamera: Anastas Michos

Schnitt: Lynzee Klingman, Greg Hayden

Ausstattung: Mario Ventenilla, Robin Sandefer, Stephen Alesch

Website: http://www.movie.de

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.