Gene Wilder und Richard Pryor tun wieder einmal das, was sie am besten können: Verwechslungskomödie spielen.

Kinostart: nicht bekannt

Gene Wilder

Gene Wilder
als George/Abe Fielding

Richard Pryor
als Eddie Dash

Mercedes Ruehl
als Elaine

Stephen Lang
als Dibbs

Vanessa L. Williams
als Gloria

Peter Michael Goetz
als Therapeut

Phil Rubenstein
als Al

Billy Beck
als Harry

Kevin Pollak
als Phil

Vincent Schiavelli
als Zahnarzt

Gianni Russo
als Carlos

Jerry Houser
als Tim

Dennis Washington
als Frankenstein

Elsa Raven
als freiwillige Helferin

Michael J. Pollard
als Brad

Catherine E. Coulson
als Krankenschwester

Andy Summers
als Bandleader

Biff Yeager
als Benziger

Handlung

Sozialer Dienst als Bewährungsstrafe: Eddie mit der großen Schnauze soll sich künftig um George, einen pathologischen Lügner kümmern. Weil der gute George, kaum aus der Klapse entlassen, für den verschwundenen Brauerei-Milliardär Abe Fielding gehalten wird, winkt dem Duo das Dollar-Glück. Eddie und George würdigen diese lukrative Seite der Verwechslung, indem sie sich darauf einlassen. Sie residieren fortan in der prächtigen Villa des absenten Bierbarons, und George kommt gar zu einer eigensinnigen Gattin Elaine, die ihn erst einmal nicht ausstehen kann. Die beiden Chaoten aber klären nicht nur den Mord an Fielding, sondern erweisen sich auch als rechte Herzensbrecher, die in jeder Hinsicht ihr Glück machen.

Gene Wilder und Richard Pryor tun wieder einmal (nach "Die Glücksjäger") das, was sie am besten können: Verwechslungskomödie spielen.

Kritik

Das Erfolgsteam Richard Pryor und Gene Wilder, zu dessen Welthits "Transamerika Express", "Zwei wahnsinnig starke Typen" und "Die Glücksjäger" zählen, verleihen dieser eher schwachen Kömödie, eine gewiße komische Klasse. Der britische Videoclip-Spezialist Maurice Phillips, für sein Regiedebüt "The American Way" in Avoriaz ausgezeichnet, schickt das Chaoten-Duo durch die Niederungen der "feinen Gesellschaft". Den beiden Superstars stehen die ansehnliche - und ebenso talentierte - Mercedes Ruehl ("Oscar"-Nominierung für "Der König der Fischer) und Vanessa Williams ("Harley Davidson und der Marlboro Man") zur Seite. Das Ergebnis wird sich nicht zuletzt wegen des überragenden Videoerfolges von "Die Glücksjäger" kurzfristig als Chartbreaker erweisen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 16345 -4718

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Das Andere Ich
  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: nicht bekannt

USA 1991

Länge: 1 h 38 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Another You

Regie: Maurice Phillips

Drehbuch: Ziggy Steinberg

Musik: Charles Gross

Kostüme: Ruth Myers

Kamera: Victor J. Kemper

Schnitt: Dennis M. Hill

Ausstattung: Dennis Washington

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.