Drei nicht immer leicht zugängliche Filme von Filmvisionär Darren Aronofsky.

Kinostart: nicht bekannt

Sean Gullette
als Maximillian Cohen

Mark Margolis
als Sol Robeson

Ben Shenkman
als Lenny Meyer

Pamela Hart
als Marcy Dawson

Stephen Pearlman
als Rabbi Cohen

Samia Shoaib
als Devi

Ajay Naidu
als Farrouhk

Kristyn Mae-Anne Lao
als Jenna

Lauren Fox
als Jenny Robeson

Jo Gordon
als Mrs. Ovadia

Hugh Jackman
als Tomas / Tommy / Tom Creo

Rachel Weisz
als Isabel / Izzi Creo

Ellen Burstyn
als Dr. Lillian Guzetti

Stephen McHattie
als Gro

Fernando Hernandez
als Lord von Xibalba

Cliff Curtis
als Captain Ariel

Sean Patrick Thomas
als Antonio

Donna Murphy
als Betty

Ethan Suplee
als Manny

Richard McMillan
als Henry

Lorne Brass
als Dr. Alan Lipper

Mickey Rourke
als Randy „The Ram“ Robinson

Evan Rachel Wood
als Stephanie

Marisa Tomei
als Cassidy

Todd Barry
als Wayne

Wass Stevens
als Nick Volpe

Judah Friedlander
als Scott Brumberg

Ernest Miller
als The Ayatollah

Dylan Summers
als Necro Butcher

Handlung

"Pi": Ein junger Mathematiker versucht sich an der Entschlüsselung der Weltformel und gerät dabei ins Fadenkreuz einer Wall-Street-Firma und einer jüdischen Sekte. Von der Gefahr für seinen Verstand ganz zu schweigen. "The Fountain": Über tausend Jahre sucht ein Mann in drei Epochen nach dem Elixier des ewigen Lebens. "The Wrestler": Nach einem Herzinfarkt versucht der Wrestler Randy Robinson, ein neues Leben zu beginnen. Dann erhält er das Angebot, noch einmal gegen seinen alten Erzfeind anzutreten.

Kritik

Drei Filme des amerikanischen Filmvisionärs Darren Aronofsky ("Black Swan"). Als noch am leichtesten zugänglich erweist sich die Actionkömödie "The Wrestler" über einen abgehalfterten Wrestlingstar, der auf großartige Weise von Mickey Rourke verkörpert wird. Die 1000 Jahre umspannende Liebesgeschichte "The Fountain" stellt mit ihren Sprüngen durch drei Zeitebenen und ihren überwältigenden Bildern durchaus Ansprüche an den Zuschauer, was auch auf Aronofskys Erstling "Pi" zutrifft: In dem klaustrophobischen Schwarz-weiß-Alptraum verliert ein Forscher auf der Suche nach der Weltformel zunehmend den Verstand.

Wertung Questions?

FilmRanking: 12843 -1811

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Darren Aronofsky - Arthaus Close-Up

Kinostart: nicht bekannt

USA 2008

Genre: Sci-Fi

Originaltitel: Darren Aronofsky - Arthaus Close-Up

Regie: Darren Aronofsky

Drehbuch: Darren Aronofsky, Robert D. Siegel

Musik: Clint Mansell, Bruce Springsteen

Produktion: Arnon Milchan, Iain Smith, Scott Franklin, Darren Aronofsky, Eric Watson

Kostüme: Renée April, Amy Westcott

Kamera: Matthew Libatique, Maryse Alberti

Schnitt: Andrew Weisblum, Jay Rabinowitz, Oren Sach

Ausstattung: James Chinlund, Theo Sena, Matthew Marraffi, Eileen Butler

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.