Komödie um den Kult-Rapper mit der Pandamaske, der einen Filmwettbewerb über sich selbst startet.

Kinostart: 06.10.2016

David Schütter
als Dawid

Marc Benjamin
als Ludwig

Vladimir Weigl
als Richard

Jeanette Hain
als Gabriele

Bjarne Mädel
als Rudolph

Wotan Wilke Möhring
als Basti

Howard Carpendale
als Siggi

Anja Kling
als Vanessa,

Tim Wilde
als Chef von Ludwig

Samuel Finzi
als Dozent

Handlung

Zwei Erfolgstypen unter sich: Deutschlands Ausnahme-Rapper Cro hat sich für sein Leinwanddebüt keinen Geringeren ins Boot geholt als Produzent Til Schweiger.

Gemeinsam haben sie einen Genre-Mix kreiert, der mit einer ausgeflippten Mischung aus Musik-Doku, romantischer Komödie und Animationssequenzen überrascht. Der Stilmix spiegelt dabei das Musikphänomen Cro besonders gut wieder, denn der vielseitige Künstler lässt sich ungern in eine Schublade stecken.

Im Mittelpunkt der Story steht ein Filmwettbewerb, ins Leben gerufen von Cro, der sich übrigens selbst spielt. Das Ziel ist ein Film über den Musiker mit der Pandamaske.

Gleich drei Finalisten schaffen es, Cro zu überzeugen. Da sind der chaotische Drehbuchautor Dawid (David Schütter), der schüchterne Comiczeichner Ludwig (Marc Benjamin) und die hochbegabte Asperger-Patientin Vanessa (Peri Baumeister).

Jeder verfolgt einen anderen Ansatz, Filmstudentin Vanessa zum Beispiel will den Panda-Rapper mit Minikameras aus ungewöhnlichen Perspektiven dokumentieren. Durch das Filmprojekt kommt die sonst so männerscheue Vanessa Aufreißer Dawid langsam näher. Und auch der schüchterne Ludwig ist in sie verliebt.

Doch Vanessa lässt sich durch dieses Liebesdreieck nicht von ihrem Film ablenken. Oder doch?

Kritik

Nach Bushido und Sido drängt mit dem 26-jährigen Sänger mit der Pandamaske der nächste populäre deutsche Rapper auf die Leinwand. Allerdings handelt es sich bei der von Til Schweigers Barefoot Films produzierten Komödie nicht um eine Geschichte aus dem Großstadtghetto, sondern der lockeren Natur seiner Musik entsprechend um eine sehr jung und erfrischend erzählte Romanze. In Martin Schreiers Kinodebüt sieht man an der Seite von Cro und Peri Baumeister die Nachwuchsstars Marc Benjamin und David Schütter.

Wertung Questions?

FilmRanking: 2288 -490

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 06.10.2016

Deutschland 2016

Länge: 1 h 58 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Unsere Zeit ist jetzt

Regie: Martin Schreier

Drehbuch: Arend Remmers

Produktion: Tom Zickler, Sebastian Fruner

Kamera: Markus Nestroy

Schnitt: Robert Kummer, Martin Schreier

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.