Europäische Koproduktion, in der Agenten aus verschiedenen Ländern in Lissabon mit Verbrechern um eine geheime Formel wetteifern.

Kinostart: nicht bekannt

Peter Eyck
als Kramer / Jack Haskins

Klausjürgen Wussow

Klausjürgen Wussow
als Johansson / Bonnard

Letícia Román
als Ethel / Ellen Green

Corny Collins
als Jenny Renoir

Antonio Vilar
als Pierre Genet / Dick

Richard Rubinstein
als Kommissar Oliveira

Mikaela
als Anne Bardot

Handlung

Als der Erfinder einer neuen Formel für eine kugelsichere Stahllegierung in Lissabon entführt wird, schicken Geheimdienste verschiedenster Länder ihre besten Mitarbeiter nach Portugal. Dort wetteifern sie nicht nur miteinander um die Formel, sondern müssen sich auch gegen den Gangsterboss Johansson und seine Schergen zur Wehr setzen.

Kritik

Europäischer Agentenfilm, in dem sich Spione aus verschiedenen Ländern in Lissabon ein Stelldichein geben, um einer geheimen Formel nachzujagen. Die dünne Handlung besteht in erster Linie aus Verfolgungsjagden und Prügeleien, wobei deutlich zu merken ist, dass Regisseur Julio Coll die Sache nicht immer ganz ernst meint. Mit von der Partie sind unter anderem Peter van Eyck als amerikanischer Agent und Klausjürgen Wussow als Gangsterboss.

Wertung Questions?

FilmRanking: 16688 -966

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Comando de asesinos

Kinostart: nicht bekannt

BRD/Portugal/Spanien 1966

Genre: Thriller

Originaltitel: Comando de asesinos

Regie: Julio Coll

Musik: Jose Navarro

Produktion: Antonio Vilar

Kamera: Pedro Martín, Mário Pacheco

Schnitt: Rosa G. Salgado