Eine talentfreie Fernsehköchin droht ausgerechnet in der Weihnachtsshow aufzufliegen.

Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Christmas in Connecticut

Elizabeth ist der Star einer populären TV-Koch-Show. In der Weihnachtssendung soll die beliebte Fernsehköchin für den Nationalhelden Jefferson Jones das perfekte Weihnachts-Familien-Dinner auftischen. Dumm nur, dass Elizabeth in Wahrheit gar nicht kochen kann. Verzweifelt versucht sie, ihr kleines Geheimnis vor Jefferson und der Fernseh-Nation zu verbergen.

Das TV-Regiedebüt von Arnold Schwarzenegger bietet besinnlichen Weihnachtsschmaus für die stille Zeit.

Kritik zu Christmas in Connecticut

Der Terminator kann auch anders. Mit "Schuld war nur der Weihnachtsmann" lieferte Action-Held Arnold Schwarzenegger 1999 sein Regie-Debüt ab und schenkte der Welt damit einen zuckersüßen Wohlfühl-Weihnachtsfilm. Leider reicht das TV-Remake mit Dyan Cannon und Kris Kristofferson in den Hauptrollen in keiner Beziehung an die romantisch-komische Vorlage aus dem Jahr 1945 heran, in der Hollywood-Legende Barbara Stanwyck als Kochbuch-Autorin zu sehen war.

Wertung Questions?

FilmRanking: 66084 -3188

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Christmas in Connecticut

Kinostart: nicht bekannt

USA 1992

Genre: Komödie

Originaltitel: Christmas in Connecticut

Regie: Arnold Schwarzenegger

Musik: Charles Fox

Produktion: Cyrus Yavneh

Kamera: Chuck Colwell

Schnitt: Michael Jablow