Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Drei erfolglose Mittelklasse-Rapper entschließen sich, den Namen eines stadtbekannten Dealers zu entleihen und ihre Band nach seiner Gefängniszelle zu benennen (CB 4: Cell Block 4). Mit dem taffen "Gangsta"-Hiphop-Image gelingt ihnen tatsächlich der Durchbruch. Doch glücklich werden die Drei damit nicht: Ihre alten Freunde wenden sich von ihnen ab, konservative Politiker machen ihnen Probleme und der namensgebende Dealer ist auch nicht erfreut über den Erfolg auf seine Kosten.

Witzige Episoden aus der Hiphop-Szene, satirisch und mit Castauftritten der Rap-Stars.

Kritik

Clevere, über weite Strecken witzige Satire auf die Hiphopkultur, die sich an Rob Reiners Meisterstreich "This is Spinal Tap" orientiert. Das episodenhafte Getummel um die von Chris Rock ("New Jack City") erfundene Rapband CB 4 erhält durch Gastauftritte von Szenestars wie Ice T, Ice Cube, Eazy E oder Flavor Flav zusätzlichen Pfiff und ist absolut Homeboy-tauglich. Ein starker Soundtrack und gelungene Videoclip-Parodien ("Straight outta Locash"!) sichern "CB 4" bei der jugendlichen Klientel absoluten Kultstatus.

Wertung Questions?

FilmRanking: 4320 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: CB 4

Kinostart: nicht bekannt

USA 1993

Genre: Komödie

Originaltitel: CB 4

Regie: Tamra Davis

Drehbuch: Chris Rock, Nelson George

Musik: John Barnes

Kamera: Karl Walter Lindenlaub

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.