Roadmovie und Buddymovie um einen Gelegenheitstaxifahrer, der den alten Jalil von Buenos Aires nach La Paz bringt, der sich mit seinem Bruder versöhnen will.

Kinostart: 07.06.2018

Handlung

Camino A La Paz (deutsch: Der Weg nach La Paz - oder doppeldeutig: Der Weg zum Frieden) ist ein warmherziges Roadmovie, in dem sich der ziellose Sebastián (35) und der alte Moslem Jalil auf eine 3.000 Kilometer lange Tour de Force von Buenos Aires nach La Paz begeben - umrahmt von unerwarteten Ereignissen und Begegnungen prallen diese beiden unterschiedlichen Charaktere aufeinander, nerven sich, und finden schließlich doch zueinander - und zu sich selbst. Und ganz nebenbei zeigt der Film eine unaufgeregte, freundliche islamische Kultur im südamerikanischen Alltag - ein heilsamer Gegenentwurf zu dem Islam-Bild, das man hierzulande aus den Medien kennt. (Quelle: Verleih)

Kritik

Roadmovie und Buddymovie um einen Gelegenheitstaxifahrer, der den alten Jalil von Buenos Aires nach La Paz bringt, der sich mit seinem Bruder versöhnen will. Regisseur Francisco Varone wirft einen entspannten Blick auf Land und Leute und im speziellen auf die moslemische Community.

Wertung Questions?

FilmRanking: 4068 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Kinostart: 07.06.2018

Argentinien 2015

Länge: 1 h 26 min

Genre: Drama

Originaltitel: Camino a La Paz

Regie: Francisco Varone

Produktion: Gema Juarez Allen, Dolores Llosas, Juan Taratuto

Kamera: Cristian Cottet

Website: http://www.im-film.de/index.php?id=93

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.