Das perfekte Geheimnis - auf KINO&CO

Sidney Lumets bittersüße Komödie über vier jüdische Intellektuelle auf dem Weg zur Beerdigung eines Freundes.

Kinostart: nicht bekannt

George Segal
als Morroe Rieff

Jack Warden

Jack Warden
als Barnet Weinstein

Joseph Wiseman
als Felix Ottensteen

Sorrell Booke
als Holly Levine

Jessica Walter
als Inez Braverman

Zohra Lampert
als Etta Rieff

Phyllis Newman
als Miss Mandelbaum

Alan King
als Rabbi

Godfrey Cambridge
als Taxifahrer

Die Handlung von Bye Bye Braverman

Vier liberale jüdische Intellektuelle erfahren, dass einer ihrer Freunde, Leslie Braverman, im Alter von 41 Jahren verstorben ist. Sie machen sich gemeinsam auf den Weg zu seiner Beerdigung, kommen jedoch nicht gerade auf direktem Weg dort an, wo sie hinwollen. Unterwegs werden sie von einigen merkwürdigen Gestalten aufgehalten.

Kritik zu Bye Bye Braverman

Eine bittersüße, langsame Komödie über die Angst vor dem Tod und aufgegebene Ideale. Die Titelfigur bleibt dem Zuschauer zwar verborgen, aber er lernt dessen Freunde ausgiebig kennen, die von George Segal, Joseph Wiseman, Sorrell Brooke und Jack Warden brillant verkörpert werden. Die wohl schönste Szene ist die, in der Segal über einen New Yorker Friedhof wandert und dem verstorbenen Freund erzählt, was seit seinem Ableben alles passiert ist.

Wertung Questions?

FilmRanking: 55044 -5497

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Bye Bye Braverman

Kinostart: nicht bekannt

USA 1968

Genre: Komödie

Originaltitel: Bye Bye Braverman

Regie: Sidney Lumet

Drehbuch: Herbert Sargent

Musik: Peter Matz

Produktion: Sidney Lumet

Kamera: Boris Kaufman