Der expert Schlager-SOMMER!

Schräger Gangster-Klassiker von Guy Ritchie, in dem vier Freunde plötzlich von allen Gangstern der Stadt gejagt werden.

Kinostart: 03.12.1998

Die Handlung von Bube, Dame, König, Gras

Eigentlich fing für die vier Freunde alles relativ harmlos an, wollten sie doch lediglich bei einem Pokerspiel mal ordentlich abräumen. Allerdings geht der Coup nach hinten los, nachdem der Organisator des Turniers, Hackebeil Harry, selber fiese Tricks anwendet und die Jungs damit in eine halbe Million Pfund Schulden treibt. Nun haben sie eine Woche Zeit, um das Geld aufzutreiben, bevor es ihnen an den Kragen geht.

Zufällig hören sie jedoch ein Gespräch ihrer Nachbarn, einer berüchtigten Gangster-Bande, mit, die planen einen Drogendealer auszurauben. Kurzerhand entschließen sie sich, ihnen nach diesem Überfall das Geld und die Drogen einfach wieder abzunehmen und damit ihre Schulden zu begleichen.

Für 700 Pfund ergattern sie dann auch noch zwei uralte Gewehre, mit denen sie ordentlich Eindruck machen wollen. Dabei handelt es sich jedoch um sehr wertvolle Antiquitäten, hinter denen auch Harry her ist, doch davon ahnen die vier nichts.

Schließlich endet jedoch alles in einer Katastrophe, da scheinbar alle Gangster der Stadt irgendwie in diesen Coup verwickelt zu sein scheinen und sich nun gegenseitig an den Kragen wollen, mittendrin die vier Kleinkriminellen, die nur noch hilflos zusehen können, wie um sie herum das Chaos losbricht.

Bube, Dame, König, Gras - Ausführliche Kritik

„Bube, Dame, König, grAS“ ist einer DER Klassiker des britischen Regisseurs Guy Ritchie. Der Film aus dem Jahr 1998 ist eine Mischung aus Thriller und Krimi-Komödie, der das ganze Gangster-Filmgenre gewaltig auf die Schippe nimmt. Wie für Guy Ritchie üblich haben wir hier jede Menge verrückter Wendungen und Zufälle, die unsere Protagonisten ganz schön in Bedrängnis bringen. Untermalt wird das ganze Szenario von ungewöhnlichen Kameraperspektiven und einem absolut stimmigen Musikeinsatz. So hat jede Gang zum Beispiel ihre eigene Erkennungsmelodie.

Doch auch der Cast des Films hat es wirklich in sich. So sind die vier Kleinkriminellen ein eher ungewöhnliches Quartett, bestehend aus Nick Moran, Jason Flemyng, Dexter Fletcher und Jason Statham. Aber auch Nebencharaktere, wie Hackebeil Harry gespielt von P.H. Moriarty und Big Chris gespielt von Vinnie Jones, tragen erheblich zur Unterhaltung bei, handelt es sich hier doch um zwei absolut überzeichnete Gangster-Gestalten.

„Bube, Dame, König, grAS“ ist ein Meisterwerk der schwarzhumorigen Unterhaltung, der nicht nur Guy Ritchie-Fans glücklich machen wird.

Wertung Questions?

FilmRanking: 2934 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
4
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Bube, Dame, König, Gras

Kinostart: 03.12.1998

Genre: Komödie