Erster Hongkong-Actionfilm mit Bruce Lee, der hier das Verschwinden seiner Cousins aufklären will.

Kinostart: nicht bekannt

James Tien

Malalene
als Miss Wuman

Tony Liu
als Hsiao Chiun

Handlung

Der Chinese Cheng Li zieht nach Thailand, um gemeinsam mit seinen Cousins in einer Eisfabrik zu arbeiten. Als die Cousins zufällig in einem der Eisblöcke Kokain finden, informieren sie den Chef der Fabrik darüber - und verschwinden spurlos. Cheng beginnt, Nachforschungen über ihr Verschwinden anzustellen, und obwohl er eigentlich geschworen hat, nie mehr zu kämpfen, sieht er sich bald gezwungen, diesen Schwur zu brechen.

Cheng Li kommt nach Bangkok und wird Vorarbeiter in einer Eisfabrik. Bald findet er heraus, daß sein Boss noch bei anderen Geschäften mitmischt.

Kritik

Bruce Lees erster Hongkong-Actionfilm. Nach erfolglosen Versuchen in Hollywood war Lee nach Hongkong zurückgekehrt, wo er von Golden-Harvest-Boss Raymond Chow unter Vertrag genommen wurde. Trotz einiger Längen und einem unausgegorenen Plot um einen Kämpfer, der eigentlich nicht mehr kämpfen will, war der Film in China überaus erfolgreich und machte Lees Namen auch international bekannt. Insgesamt wohl der blutigste von Lees Filmen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 22313 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Bruce Lee - Die Todesfaust des Cheng Li
  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: nicht bekannt

Hongkong 1971

Länge: 1 h 40 min

Genre: Action

Originaltitel: Tang shan da xiong

Regie: Wei Lo

Produktion: Raymond Chow

Kamera: Chen Ching-Chu

Schnitt: Ming Sung

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.