Kinostart: nicht bekannt

Tom Berenger

Tom Berenger
als Steven Luisi

 BustaRhymes

BustaRhymes
als Al Bowen

Armand Assante
als Marty Berlin

Sticky Fingaz
als Richard Allen

Frankie Faison
als Richter Green

Musetta Vander
als Celia Hernandez

Robert Capelli
als Detective Howard

Quisha Saunders
als Tanya

Die Handlung von Breaking Point

Rechtsanwalt Stephen Luisi steckt tief in der privaten Krise, als er einen jungen Schwarzen verteidigen soll, der neben zwei Ermordeten mit deren Blut an seinen Händen festgenommen wurde. Der Mann behauptet, unschuldig zu sein, doch ständen seinen Chancen auch schlecht, wenn er nicht von dem weithin diskreditierten Luisi verteidigt würde. Unterdessen kämpft der einzige Tatzeuge. ein junger Gauner mit Gewissen, einen einsamen Kampf gegen den wahren Mörder, der jeden beseitigt, der ihm gefährlich werden könnte.

Ein heruntergekommener Rechtsanwalt will seine letzte Chance nutzen und sticht in ein korruptes Wespennest. Actionveteran Tom Berenger beweist Charaktertiefe in einem facettenreichen, gut gespielten Großstadtthriller.

Kritik zu Breaking Point

Tom Berenger ("Sniper") konterkariert sein toughes Actionhelden-Image und schluchzt als drogenkranker Anwalt beim Stich ins Wespennest auch schon mal haltlos in die Kamera in diesem stimmungsvollen, atmosphärisch dichten Noir-Thriller zwischen ungetrübter, zum Teil drastisch bebilderter Ghettto-Brutalität, elegantem Courtroom-Drama und lokalpolizeilichem Korruptionsgaunerstück. Die bekannten Musikanten Busta Rhymes und Sticky Fingaz heben den Marktwert.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Breaking Point

Kinostart: nicht bekannt

USA 2009

Genre: Thriller

Originaltitel: Breaking Point

Regie: Jeff Celentano

Drehbuch: Vincent Campanella

Musik: Pinar Toprak

Produktion: Jay Webb

Kamera: Emmanuel Vouniozos

Schnitt: Ryan Folsey