Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Boys

Internatsschüler John und sein Freunde finden auf einem abgelegenen Feld ein durch einen Reitunfall verletztes Mädchen. John beschließt, die Bewußtlose - obwohl strengstens verboten - mit auf sein Zimmer zu nehmen und dort gesund zu pflegen. Als Patty - so ihr Name - erwacht, bemerkt John sehr schnell, daß mit ihr etwas nicht zu stimmen scheint. Doch längst hat er sich Hals über Kopf in sie verliebt und beschlossen, alles für sie zu tun. Als sie beiden einen Rummelplatz besuchen und die Polizei auftaucht, verschwindet Patty plötzlich.

John und seine Freunde finden ein bewußtloses Mädchen in einem Feld. Heimlich nimmt er sie mit in sein Internatszimmer, um sie zu pflegen. Doch das Mädchen umgibt eine geheimnisvolle Aura. Stimmungsvoll-romantisches Kriminaldrama.

Kritik zu Boys

Stacy Cochran inszenierte ein romantisches Kriminaldrama, das seine melancholische Atmosphäre vor allem dem brillanten Soundtrack und den hervorragenden Darstellern verdankt. Winona Ryder überzeugt in der Rolle der geheimnisvollen Patty, die gerade durch ihre Undurchsichtigkeit reizvoll wirkt. Lukas Haas spielt glänzend ihren anhänglichen Teenager-Lover John, der in seiner Liebe zu Patty sogar bereit ist, die Schule hinzuschmeißen. Ein gleichsam romantisches wie spannendes Drama für verregnete Herbstnachmittage.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Boys

Kinostart: nicht bekannt

USA 1996

Genre: Drama

Originaltitel: Boys

Regie: Stacy Cochran

Musik: Stewart Copeland

Produktion: Erica Huggins, Peter Frankfurt, Paul Feldsher

Kamera: Robert Elswit

Schnitt: Camilla Toniolo