Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Body and Soul

Nach dem Selbstmord seines verschuldeten Vaters beschließt Provinz-Boxmeister Charlie, keinesfalls genauso zu enden, und fährt mit seinem Kumpel und Hobbymanager Tiny nach Reno, um sein Glück im Boxstall eines versierten Startrainers zu versuchen. In der Unterhaltungsmetropole steigt der exzellente Fighter schnell zum Star auf und gerät ins Visier eines ebenso mächtigen wie skrupellosen Kampfpromoters, der das Talent als "große weiße Hoffnung" zu vermarkten gedenkt. Charlies Privatleben bleibt auf der Strecke.

Kritik zu Body and Soul

Von den Höhen und Tiefen des Boxerdaseins erzählt spannend, wohlstrukturiert und recht authentisch dieses überzeugende Sportlerdrama aus der Welt der modernen Gladiatoren. Ray "Boom Boom" Mancini, selbst ehemaliger Profiboxer, überzeugt in der Hauptrolle auch schauspielerisch und ist die Entdeckung des Films. In Nebenrollen glänzen Joe Mantegna als mafiöser Promoter und Rod Steiger als Trainer, einzig Jennifer Beals wirkt 16 Jahre nach "Flashdance" als jugendliche Tramperin etwas deplaziert.

Wertung Questions?

FilmRanking: 20144 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Body and Soul

Kinostart: nicht bekannt

USA 1998

Genre: Drama

Originaltitel: Body and Soul

Regie: Sam Henry Kass