Hätten die Teens mal lieber Flaschendrehen gespielt... In „Bodies Bodies Bodies“ läuft ein Party-Whodunnit gewaltig aus dem Ruder.

Kinostart: 06.10.2022

Die Handlung von Bodies Bodies Bodies

In Halina Reijns englischsprachigen Regiedebüt „Bodies Bodies Bodies“ veranstaltet eine Gruppe stinkreicher Teenies eine Poolparty in einem Familienanwesen. Doch als ein gewaltiges Unwetter die Riege ins Haus zwingt und sich die Teenies anderweitig die Zeit vertreiben müssen, nimmt der anfängliche Spaß eine blutige Wendung.

Das Spiel ihrer Wahl: Bodies Bodies Bodies, bei dem einer den Mörder mimt, während der Rest versucht, ihm nicht nur zu entkommen, sondern ihn auch zu enttarnen. Es ist nur doof, wenn mittendrin plötzlich echte Leichen auftauchen und sich neben der Panik auch noch Paranoia und Misstrauen in den Köpfen der Heranwachsenden breit machen. Hat sich vielleicht ein Fremder Zutritt zur Villa verschafft oder ist es tatsächlich einer von ihnen? Wäre doch nur Sherlock Holmes anwesend! Dann hätten die von Amandla Stenberg, Marija Bakalowa, Rachel Sennott und Pete Davidson gespielten Teenies vielleicht deutlich größere Überlebenschancen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 57 +0

Filmwertung

Redaktion
-
User
4.5
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
3
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 06.10.2022

Genre:

Originaltitel: Bodies Bodies Bodies