Kinostart: nicht bekannt

Patsy Kensit
als Isabelle

David Warner
als Commander

Ted McGinley
als Philip

Die Handlung von Blue Tornado

Die Piloten Alex und Philip starten von ihrer italienischen Basis aus zu einem Testflug. Ein mysteriöses Lichtspiel über einem Gebirgsmassiv scheint Philips Maschine magisch anzuziehen. Für die Bodenstation verschwindet er vom Radarschirm. Alex wird zuerst für den Tod des Freundes verantwortlich gemacht, aber rehabilitiert, als auch ein Zivilflugzeug in der Nähe des Berges verloren geht. Er erhält den Auftrag, die Ursache der Ereignisse zu erforschen. Bei der folgenden Mission verlieren mehrere Flieger seiner Staffel ihr Leben. Alex entscheidet sich für den beschwerlichen Weg. Er besteigt den Berg und findet Philip lebend. Die Freunde kehren wieder in ihre Welt zurück.

Als verschiedene Flugzeuge über einem Berg verloren gehen, wird ein Fliegeras mit der Aufklärung der Ereignisse betraut. Italienisches Fliegerdrama mit SF-Elementen und übersinnlichem Touch.

Kritik zu Blue Tornado

Italienisches Fliegerdrama mit SF-Elementen und übersinnlichem Touch: in diesem Fall ein durchaus auch actiongeladenes Sehvergnügen. Die atemberaubenden Flugaufnahmen zählen in manchen Sequenzen zu den Besten, die in den vergangenen Jahren hierzulande auf Video zu bestaunen waren. Mit Patsy Kensit ("Brennpunkt L.A.", "Der Skipper"), dem großartigen (aber unterforderten) David Warner ("Steiner - das Eiserne Kreuz") und den TV-Serien-Helden Ted McGinley ("Denver-Clan") und Dirk Benedict ("A-Team") kann eine recht namhafte Crew vor die Kamera treten. Zielpublikum: Däniken-Leser und "Top Gun"-Fans.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Blue Tornado

Kinostart: nicht bekannt

Italien 1990

Genre: Sci-Fi

Originaltitel: Blue Tornado

Regie: Tony B. Dobb

Drehbuch: Antonio Bido, Gino Capone

Produktion: Giovanni Di Clemente

Kostüme: Ezio Altieri

Kamera: Maurizio Dell'Orco

Schnitt: Franco Fraticelli