Zweite Fortsetzung des Crossdressing-Spaßes mit Comedian Martin Lawrence als Titelheld.

Kinostart: 03.03.2011

Martin Lawrence

Martin Lawrence
als Malcolm / Big Momma

Brandon T. Jackson

Brandon T. Jackson
als Trent / Charmaine

Jessica Lucas

Jessica Lucas
als Haley

Michelle Ang
als Mia

Portia Doubleday
als Jasmine Lee

Emily Rios
als Isabelle

Ana Ortiz
als Gail

Henri Lubatti
als Vlad

Lorenzo Pisoni
als Dmitri

Tony Curran
als Chirkoff

Marc John Jefferies
als Rembrandt

Brandon Gill
als Scratch

Zack Mines
als Delante

Trey Lindsey
als TJ

Max Casella
als Canetti

Ken Jeong
als Postmann

Susan Walters

Handlung

FBI-Agent Malcolm Turner ist bei seinem neuen Fall nicht der Einzige, der zur Tarnung in Frauenkleider schlüpft, sein Stiefsohn Trent macht mit, weil er als Einziger einen Mörder identifizieren kann. Der soll sich im Umfeld einer Kunsthochschule für Frauen aufhalten. Malcolm heuert in seiner bewährten Verkleidung als Big Mama an, während Trent als neue Schülerin Charmaine auftritt. Allerdings tut er sich bei all den hübschen Mitschülerinnen sehr schwer, in seiner Rolle zu bleiben, während Big Mama sich eines Verehrers erwehren muss.

FBI-Agent Malcolm Turner ist bei seinem neuen Fall nicht der Einzige, der zur Tarnung in Frauenkleider schlüpft. Sein Stiefsohn Trent macht mit, weil er als Einziger einen Mörder identifizieren kann. Der soll sich im Umfeld einer Kunsthochschule für Frauen aufhalten. Malcolm heuert in seiner Verkleidung als Big Mama an, während Trent als neue Schülerin Charmaine auftritt. Allerdings tut er sich bei all den hübschen Mitschülerinnen sehr schwer, in seiner Rolle zu bleiben, während Big Mama sich eines Verehrers erwehren muss.

Kritik

Komiker Martin Lawrence schlüpft für die Familienactionkomödie nunmehr zum dritten Mal in den Fettanzug der bärbeißigen Big Mama, um so als Undercover-FBI-Agent einen gewichtigen Fall zu lösen.

In der Rolle der beleibt-beherzten Big Mama feierte Lawrence (abgesehen von den "Bad Boys"-Filmen mit Will Smith) seine bislang größten Erfolge. Er scheint damit auch die Inspiration für Tyler Perrys durchgeknallte Großmutter Madea geliefert zu haben, die in Wesensart und Aufmachung als Schwester von Big Mama durchgehen könnte.

Inszeniert wurde der diesmal vergleichsweise brave Familienspaß erneut von John Whitesell, der auch beim letzten Eintrag in die Franchise (2006) Regie führte. Das Drehbuch wurde hingegen vom Novizen Matthew Fogel beigesteuert. Neu mit von der Partie ist auch Brandon T. Jackson (mimte in "Percy Jackson" Zac Efrons behuften Sidekick), der Lawrences als Crossdressing-Costar zur Seite steht. Jackson spielt Trent, den siebzehnjährigen Stiefsohn vom FBI-Agenten Malcolm Turner. Trent wird Zeuge eines Mords an einem Informanten, der vor seinem Ableben belastendes Beweismaterial in einer Kunsthochschule für Mädchen versteckt hat. Malcolm beginnt nun umgehend mit den Ermittelungen und entstaubt dafür Fettanzug, Körperprothesen, Perücke, Makeup und die zeltgroßen Blümchenkleider von Big Mama. Um seinen Neffen vor den Mördern zu schützen, schleust Malcolm ihn ebenfalls in die Mädchenschule ein - als die pummelige Schülerin Charmaine. Neben dem Krimielement sind somit auch romantische Komplikationen vorprogrammiert. Big Mama wird vom Sicherheitsbeamten (Faizon Love) beturtelt, während Trent sich in die hübsche Haley (Jessica Lucas) verguckt.

Dieses Erschleichen der Gunst einer Angebeteten durch einen Mann in Frauenkleidern, ist mittlerweile ein dermaßen etablierter Hollywood-Standard, dass man den gemeinsamen Shopping-Ausflug und die leicht geschürzte Pyjama-Party selbst mit geschlossenen Augen nachvollziehen könnte. Etwas von der Norm abgewichen wird mit ein paar Gesangs- und Tanzeinlagen, wobei das stimmige Duet zwischen Trent und seinem Love Interest Lust auf mehr macht. Insgesamt beschlossen die Filmemacher diesmal auf übermäßig derbe Witze weitgehend zu verzichten. Stattdessen bekommen die Romantik- und Actionkomponente Vorzug, wobei insbesondere eine Autoverfolgungsjagd mit einer Fahrschülerin am Steuer erinnernswert ist. Und Big Mama lässt sich auch diesmal nicht für wohlmeinende Ratschläge und patenten Humor lumpen. ara.

Wertung Questions?

FilmRanking: 3808 -1020

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: 03.03.2011

USA 2011

Länge: 1 h 46 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Big Mommas: Like Father, like Son

Regie: John Whitesell

Drehbuch: Matthew Fogel, Darryl Quarles

Buchvorlage: Matthew Fogel

Musik: David Newman

Produktion: Michael Green, David T. Friendly

Kamera: Anthony B. Richmond

Schnitt: Priscilla Nedd-Friendly

Ausstattung: Meghan C. Rogers

Website: http://www.bmh-diedoppelteportion.de/

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.