Bittersüße Coming-of-Age-Geschichte um Freundinnen in der bayerischen Provinz.

Kinostart: 26.07.2007

Die Handlung von Beste Zeit

Kurz vor ihrem 17. Geburtstag träumt Kati (Anna Maria Sturm) mit ihrer Freundin Jo (Rosalie Thomass) am liebsten unter dem Dachauer Provinz-Sternenhimmel von der Zukunft. Sie fiebert ihrer Zusage für einen Schüleraustausch mit den USA entgegen, hin- und hergerissen zwischen Fernweh, Heimat und ihrer vermeintlichen großen Liebe Mike (Florian Brückner). Ihr entgeht dabei völlig, dass Rocky (Ferdinand Schmidt-Modrow), ihr Kumpel seit Kindertagen, heimlich in sie verliebt ist. Jo dagegen ist mit weniger zufrieden: Fahrtwind, Freiheit, ein fester Freund.

Der als "bester Nachwuchsregisseur 2007" ausgezeichnete Shootingstar Marcus H. Rosenmüller ("Wer früher stirbt ist länger tot") zaubert wieder eine wunderbare Sommerfilmidylle, die leichtfüßig von Heimat, Freiheit, Sehnsüchten und großen Gefühlen erzählt.

Eine Jugend in der Provinz: Kati und ihre beste Freundin Jo liegen am liebsten auf der Wiese und hängen ihren Träumen nach. Kati träumt etwa von der großen Liebe mit Soldat Mike. Als ihr überraschend die Zusage für ein Schüler-Austauschprogramm in die USA ins Haus geflattert kommt, muss sie sich entscheiden, ob sie hier bleiben oder ein Jahr lang etwas völlig Neues erleben will.

Kritik zu Beste Zeit

Heimat und Freiheit sind erneut das zentrale Thema von Marcus H. Rosenmüllers erstem Teil einer Trilogie über das Erwachsenwerden in der bayerischen Provinz.

Man muss nicht sofort von einer "Bayerischen Nouvelle Vague" sprechen, aber es heimatet schon sehr stark in Marcus H. Rosenmüllers Mundart-Filmen. Was bei "Wer früher stirbt, ist länger tot" noch als Wagnis schien, ist nun erfolgreiches Programm - auch wenn so manches Nordlicht die Ohren spitzen muss. Im Dachauer Land steppt nicht gerade der Bär, sondern sagen sich Hase und Fuchs gute Nacht. Kein Wunder, dass Kati und ihre beste Freundin Jo am liebsten auf der Wiese liegen und den kleinen Fluchten und jugendlichen Träumen nachhängen. Zuallererst dem von der großen Liebe, für Kati der Bundeswehrsoldat Mike, ein cooler und blonder Typ mit wenig Initiative zu einem Tête à Tête und der, wenn sie ihn wirklich mal braucht, durch Abwesenheit glänzt. Mit dem gestrengen Vater gibt's Stress wie auch mit der geduldigen Mutter. In diese Situation flattert überraschend die Zusage für ein Schüler-Austauschprogramm ins Haus. Ein Jahr USA! Wo andere sofort begeistert den Koffer packen würden, packt Kati die Angst vor der Ferne. Die Entscheidung, wegzugehen oder dazubleiben, fällt ihr schwer, auch wenn Jo sie ermuntert "daheim versäumst nix, wasd net schon zehn Mal erlebt hast, und no zwanzig Mal erleben wirst".

Der Heimatfilm feiert sein modernes Comeback in dieser bittersüßen Coming of Age-Geschichte, die ihren zwischen Wünschen und Wirklichkeit hin- und hergerissenen Protagonisten bei den alltäglichen Aufmüpfigkeiten und Ausbrüchen liebevoll zuschaut. Es zählen nicht die großen Utopien, sondern die nahen und erreichbaren Ziele, das wohlige Zusammengehörigkeitsgefühl. Natürlich wäre es für einen Kinofilm einfach schöner, wenn die Heldin mit einem Tränchen im Auge alles hinter sich lässt, statt den Absprung nicht zu schaffen. Aber "Beste Zeit" ist der erste Teil einer Fernseh-Trilogie, die mit "Beste Gegend" und "Beste Chance" bis 2009 fertig gestellt sein soll. Da heißt es, sich in Geduld üben. Und das fällt bei dem in ihrer Frische und Natürlichkeit überzeugendem Schauspielerinnen-Duo von Anna Maria Sturm und Rosalie Thomass nicht schwer. Wenn die beiden Katis 17. Geburtstag unterm Sternenhimmel feiern und auf die "Beste Zeit" hoffen, über das Leben philosophieren und dabei dieses Kribbeln vor der Zukunft spüren, das Hochgefühl der eigenen Stärke, dann trifft Rosenmüller genau ins Schwarze. mk.

Wertung Questions?

FilmRanking: 32344 -14114

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Beste Zeit
  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: 26.07.2007

Deutschland 2007

Länge: 1 h 35 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Beste Zeit

Regie: Marcus H. Rosenmüller

Drehbuch: Karin Michalke

Musik: Gerd Baumann

Produktion: Nils Dünker, Joke Kromschröder

Kostüme: Walter Schwarzmeier

Kamera: Helmut Pirnat

Schnitt: Anne Loewer

Ausstattung: Johannes Sternagel

Website: http://www.bestezeit.film.de