Bewegendes Drama über ein junges Paar, das geplagt von einer rassistischen Gesellschaft um seine Liebe kämpft. Von "Moonlight"-Regisseur Barry Jenkins.

Kinostart: 07.03.2019

Die Handlung von Beale Street

Tish (KiKi Layne) und Fonny (Stephan James) sind ein junges Paar, das im ärmlichen Harlem lebt. Als Fonny fälschlicherweise der Vergewaltigung einer Puerto-Ricanerin beschuldigt wird, kommt er ohne Prozess ins Gefängnis.

Tish lässt mit Hilfe ihrer Familie nichts unversucht, den unschuldigen Fonny aus dem Knast zu holen. Denn sie erfährt, dass sie schwanger ist, und will ihren Liebsten noch vor der Geburt des Kindes wieder in die Arme schließen …

Kritik zu Beale Street

"Beale Street" basiert auf dem Bestseller-Roman des preisgekrönten US-Autors James Baldwin und erzählt eine berührende Liebesgeschichte im Amerika der 70er Jahre, in dem Rassismus gegenüber Farbigen an der Tagesordnung stand. Oscar-Preisträger Barry Jenkins, der bereits mit "Moonlight" ein Meisterwerk schuf, stellt in "Beale Street" mit viel Feinfühligkeit der Willkür einer weißen Justiz eine junge und tiefe Liebe entgegen. (Quelle: Verleih)

Wertung Questions?

FilmRanking: 471 +66

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
3
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
2
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 07.03.2019

USA 2018

Länge: 2 h 0 min

Genre: Drama

Originaltitel: If Beale Street Could Talk

Regie: Barry Jenkins

Website: https://dcmworld.com/portfolio/beale-street

Auszeichnungen

2 Oscars: 2 Golden Globes: