25.000 Bambusstämme, 300 km Wegstrecke und einen Monat Zeit, um die Fracht rechtzeitig und sicher an ihren Bestimmungsort zu bringen. „Bamboo Stories“ porträtiert das gefährliche und Kräfte zehrende Leben der Bambusfäller Bangladeschs.

Kinostart: 14.11.2019

Die Handlung von Bamboo Stories

„Bamboo Stories“ begleitet fünf Männer auf ihrer gefährlichen Mission 25.000 Bambusstämme mit einem 70m langem Floß 300km den Fluss abwärts zu befördern. Ihre Reise beginnt in den Bambuswäldern im Nordosten Bangladeschs, wo die Hitze des Hochsommers und der dichte Wald um sie herum die Männer schon fast verrückt werden lässt. Doch ihre Reise hat gerade erst begonnen. Auf ihrem Weg lauern, neben dem ohnehin gefährlichen Unterfangen auf einem Floß eine Strecke von 300km auf einem Fluss zurückzulegen, insbesondere mit 25.000 Bambusstämmen im Schlepptau, jede Menge Gefahren. Nicht nur das Wetter und die Stromschnellen zehren an ihren Kräften, in der Nacht lauern zudem Diebe und Piraten auf leichte Beute, denn wirklich schützen können sich die Männer auf ihrem Floß nicht. Doch den Männern bleibt nichts anderes übrig, von ihrer Arbeit hängt nicht nur ihre eigene, sondern auch die ganze Existenz ihrer Familien ab.

Der Fluss wird den Männern auf ihrer vierwöchigen Reise zum Bad und zur Küche gleichzeitig, denn sie trinken tatsächlich das Wasser aus dem Fluss, den sie auch als Toilette benutzen. Nur mit Humor, schaffen es die tapferen Männer diese Lebensumstände zu bewältigen.

Bamboo Stories - Ausführliche Kritik

Der mittlerweile in Deutschland lebende Regisseur Shaheen Dill-Riaz („Eisenfresser“) zeigt mit seiner beeindruckenden Dokumentation „Bamboo Stories“ in atemberaubenden Bildern und teilweise erschreckenden, aber auch faszinierenden Geschichten, das Leben der Bambusfäller Bangladeschs. Die Zuschauer werden in eine raue Welt eingeführt, in der nicht nur Blutegel, Elefanten und Hitze das Arbeiten erschweren, sondern waschechte Gefahren wie Piraten und auch korrupte Polizisten warten. Das ganze klingt fast nach einem neuen Actionstreifen von und mit Sylvester Stallone, doch für die fünf Männer aus „Bamboo Stories“ ist dieses Leben Realität und Alltag und das schon seit Generationen. Das Handwerk haben sie bereits als Kinder von ihren Vätern gelernt. Auch wenn ihr Leben uns unvorstellbar erscheint, würde die fünf Männer aus Bangladesch niemals tauschen wollen.

„Bamboo Stories“ feierte im Januar 2019 auf dem Doc Point Filmfestival in Helsinki seine Premiere und kommt nun am 14. November 2019 auch in Deutschland in die Kinos.

 

Wertung Questions?

FilmRanking: 1539 -193

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 0 freigegeben/Freigegeben ohne Altersbeschränkung

FSK: ab 0

Kinostart: 14.11.2019

Bangladesch/Deutschland 2019

Länge: 1 h 36 min

Genre: Doku

Originaltitel: Bamboo Stories

Website: https://sabcat.media/filme/bamboo-stories