Sean Penn lernt als jugendlicher Gangster den Knast kennen.

Kinostart: 12.08.1983

Die Handlung von Bad Boys

Der 16jährige Rick, Boss einer Jugendbande, beschafft sich in den Elendsvierteln von Chicago mit krummen Dingern schnelles Geld. Sein größter Rivale im Krieg der Jugendbanden ist Paco. Als der Krieg eskaliert, landen beide im Knast, wo Rick schnell zum King avanciert. Nach der Entlassung will Paco den durch Rick verschuldeten Tod seines Bruders rächen und vergewaltigt Ricks Freundin J.C.. Beim Showdown siegt Rick über Paco, schenkt ihm aber großmütig das Leben, weil er "sauber" bleiben will.

Der junge Mike sitzt im Gefängnis. Er ist jedoch fest davon überzeugt, aus dieser aussichtslosen Lage einen Ausweg zu finden.

Kritik zu Bad Boys

Die Mischung aus Jugendbandenfilm und Gefängnisfilm setzt die Tradition der mit William Wylers "Dead End" 1937 begonnenen Krimis fort, in denen Probleme von Jugendkriminalität und Rassismus in Action umgesetzt wurden. Aus den Dead End Kids von damals sind in den 80ern ethnisch streng getrennte Banden geworden, deren Kodex sich weit von den Ehrbegriffen der Vorkriegszeit entfernt hat. Sean Penn, der hervorragende Kritiken erntete, ließ sich am Arm tätowieren. Seine Mutter verhinderte eine Veränderung seiner Zähne.

Wertung Questions?

FilmRanking: 5226 -86

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Bad Boys
  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: 12.08.1983

USA 1982

Länge: 1 h 49 min

Genre: Action

Originaltitel: Bad Boys

Regie: Rick Rosenthal

Drehbuch: Richard DiLello

Musik: Bill Conti

Produktion: Robert H. Solo

Kamera: Donald E. Thorin, Bruce Surtees