Drama mit Corinna Harfouch und Nico Rogner, in dem sich ein junger Mann auf die Suche nach seinem Ex macht, der spurlos aus seiner Wohnung in Marseille verschwunden ist.

Kinostart: 10.11.2011

Corinna Harfouch

Corinna Harfouch
als Valerie

Nico Rogner
als Jens

Trystan Pütter
als Simon

Valérie Leroy
als Camille

Mehdi Dehbi
als Jalil

Mireille Perrier
als Kommissarin

Géraldine Loup
als SNCM-Mitarbeiterin

Dominique Ratonnat
als Nachbar

Manuel Diaz
als Fu

Jacques Germain
als Arzt

Georges Néri
als Weingutbesitzer

Tobias Rauscher
als Freund im Video

Handlung

Der in Marseille lebende deutsche Arzt Simon ist von einem Tag auf den anderen spurlos verschwunden. Zurück bleibt seine verzweifelte Mutter Valerie, die sich Hilfe suchend an Simons Exfreund Jens wendet. Gemeinsam begeben sie sich in der fremden Stadt auf die Suche nach dem Vermissten. Es wird für die Hinterbliebenen auch eine Suche nach sich selbst, ein Hinterfragen der eigenen Unzulänglichkeiten und schließlich eine Auseinandersetzung mit dem Lebensstil des jeweils anderen. Aus dem anfänglichen Konflikt entwickelt sich eine behutsame Annäherung.

Der in Marseille lebende deutsche Arzt Simon ist spurlos verschwunden. Zurück bleibt seine Mutter Valerie, die sich an Simons Exfreund Jens wendet. Gemeinsam begeben sie sich in der fremden Stadt auf die Suche nach dem Vermissten. Es wird für die Hinterbliebenen auch eine Suche nach sich selbst, ein Hinterfragen der eigenen Unzulänglichkeiten und schließlich eine Auseinandersetzung mit dem Lebensstil des jeweils anderen. Aus dem anfänglichen Konflikt entwickelt sich eine behutsame Annäherung.

Ein junger Mann macht sich auf die Suche nach seinem Ex, der aus seiner Wohnung in Marseille verschwunden ist. Behutsam erzähltes Drama, in der es eigentlich um den Respekt vor anderen Lebensweisen geht.

Kritik

Wie kann jemand so plötzlich verschwinden, stecken eigene Entscheidungen dahinter oder muss es sich zwangsläufig um ein Verbrechen oder eine andere lebensgefährdende Situation handeln? Der an wahren Begebenheiten orientierte, in deutsch-französischer Koproduktion entstandene Film von Jan Krüger ("Unterwegs") wird eindrucksvoll von Corinna Harfouch ("Im Winter ein Jahr") und Nachwuchsdarsteller Nico Rogner gespielt. Dabei geht es nur vordergründig um die Suche nach dem vermissten Simon: Die eigentliche Geschichte plädiert für den Respekt gegenüber anderen Lebensweisen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 3767 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Auf der Suche
  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: 10.11.2011

Deutschland/Frankreich 2011

Länge: 1 h 26 min

Genre: Drama

Originaltitel: Looking for Simon

Regie: Jan Krüger

Drehbuch: Jan Krüger

Musik: Birger Clausen

Produktion: Michael Weber, Florian Koerner von Gustorf

Kostüme: Anna Scholich

Kamera: Bernadette Paasen

Schnitt: Natali Barrey

Ausstattung: Reinhild Blaschke

Website: www.salzgeber.de

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.