Kinostart: nicht bekannt

Joseph Cotten

Joseph Cotten
als Admiral

Leonard Nimoy

Leonard Nimoy
als Phil Kettenring

Lloyd Haynes
als David Burston

William Windom
als Frank Reardon

Keenan Wynn
als Orville Kelly

Dewey Martin
als Skip Langley

Die Handlung von Assault on the Wayne

U-Boot-Kapitän Kettenring, der als hart und gesundheitlich anfällig gilt, hat ein schwieriges Manöver im Pazifik zu leiten, bei dem neue elektronische Geräte zum Einsatz kommen sollen. Das Boot ist mit russischen Spionen durchsetzt, die den Kapitän krank machen, einen aufgeweckten Offizier beseitigen und am Ende das Boot versenken wollen. Dank eines alten Haudegens schafft es Kettenring, die Pläne in letzter Sekunde zu vereiteln.

U-Boot-Kapitän Kettenring, der als hart und gesundheitlich anfällig gilt, hat ein schwieriges Manöver im Pazifik zu leiten, bei dem neue elektronische Geräte zum Einsatz kommen sollen. Das Boot ist mit russischen Spionen durchsetzt. Fernsehfilm mit Starbesetzung. Die Inszenierung bemüht sich um Spannung, Chomskys vehement antisowjetisches Weltbild mindert den Genuß.

Kritik zu Assault on the Wayne

Eine prominente Besetzung hat Marvin Chomsky ("Der Tank") für diesen Fernsehfilm aus dem Jahre 1970 zur Verfügung. Neben Leonard Nimoy, der hier das Raumschiff Enterprise mit einem U-Boot vertauscht, agieren Alt-Star Joseph Cotten ("Airport 77 - Verschollen im Bermuda-Dreieck") und Sam Elliott ("Blue Jean Cop"). Die Inszenierung bemüht sich um Spannung, Chomskys vehement vertretenes antisowjetisches Weltbild mindert den Genuß. Das anvisierte Publikum wird sich daran nicht stören. Mittlere bis gute Umsatzerwartung.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Assault on the Wayne

Kinostart: nicht bekannt

USA 1970

Genre: Action

Originaltitel: Assault on the Wayne

Regie: Marvin J. Chomsky

Drehbuch: Jackson Gillis

Musik: Leith Stevens

Produktion: Bruce Lansbury

Kamera: Howard Schwartz