Mitmach-Märchen-Kino um den Jungen Paul, der die Welt der Märchenwesen rettet, indem er eine Aufführung von "Aschenbrödel" und "Der gestiefelte Kater" organisiert.

Kinostart: 20.11.2013

Die Handlung von Aschenbrödel und der gestiefelte Kater

Paul lebt auf dem Land und ist ganz vernarrt in Märchen. Als er eines Tages plötzlich mit seinen Eltern in die Stadt ziehen muss, fürchtet er um seine geliebten Märchengeschichten, die in der Großstadt so selten erzählt werden. Doch da entdeckt er die Märchenhütte, wo die Grimmschen Märchen noch ihren festen Platz haben. Zwar freut er sich, dass er seine Märchenfiguren nun wieder um sich hat, doch er erfährt schmerzlich, wie wenig Beachtung sie in der Stadt finden. Also tut er alles, um das zu ändern, und erlebt abenteuerliche Dinge.

Kritik zu Aschenbrödel und der gestiefelte Kater

Kein Kind, das bei diesem Film die Füße still halten wird! Das von Regisseur Torsten Künstler (Koregisseur bei "Kokowääh 1+2) liebevoll inszenierte Kinospektakel lädt Kinder ab vier Jahren zum Singen, Klatschen und Tanzen ein und entführt sie in die zauberhafte Welt der Märchen. Im Zentrum steht die Berliner Märchenhütte, die von den Schauspielern des Theaters Hexenkessel zum Leben erweckt wird. Auch die Rahmenhandlung um den kleinen Paul überzeugt auf ganzer Linie. Ein gelungener Film voller Witz und Fantasie, der auch die Eltern ansprechen wird.

Wertung Questions?

FilmRanking: 28740 -946

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
4
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
5
Deine Wertung

Info

Kinostart: 20.11.2013

Deutschland 2013

Länge: 1 h 0 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Aschenbrödel und der gestiefelte Kater

Regie: Torsten Künstler

Drehbuch: Sarah Altmann

Musik: Dirk Reichardt

Produktion: Torsten Künstler, Jörg Winners, Martin Molgedey

Kamera: Christian Paschmann

Schnitt: Toni Froschhammer

Website: http://www.mitmachkino.de