Kinostart: nicht bekannt

Tony Todd
als Jackson

Michael Berryman
als Crazy Earl

Sully Erna
als Bridge

Joey Fatone
als Dave

David Chokachi
als Rhodes

Tommy Dreamer
als Carpoza

Jackie Moore
als Kayla

Jasmin St. Claire
als Agent Hart

Madeline Merritt
als Patricia Woods

Nick Principe
als Donald

Die Handlung von Army of the Damned

Zufällig ist gerade ein Team vom Sensationsfernsehen zugegen, als die Cops von Salem County einen Notruf erhalten aus einem Haus, in dem sich offenbar unschöne Szenen abspielen. Die ersten Polizisten am Tatort finden eine dahin gemetzelte Familie am Mittagstisch, stolpern über ein Mädchen, dem Puls und Herzschlag fehlen, und werden von surreal anmutenden Licht- und Geräuschkulissen irritiert. Bald darauf sind sie tot. Aber nicht so tot, dass sie nicht noch über Kollegen herfallen könnten. Ein Problem, das später noch viele haben.

Cops und ein TV-Team folgen einem Notruf wegen häuslicher Gewalt und werden von einer dämonischen Macht empfangen. Jede Menge Action und Blutvergießen in einem kunterbunten Horror-B-Movie nach bewährten Genreformeln.

Kritik zu Army of the Damned

Obwohl auch alle Zutaten zu einem Geisterhausgrusel vorhanden sind, zieht B-Horrorfilm "Army of the Damned" lieber die Actionkarte und setzt auf Geballer und rohes Blutvergießen, was das tendenziell eher schmale Budget hergibt. Die Geschichte dreht sich irgendwann im Kreis und ist dem Kenner der Materie auch nicht neu, aber das war bekanntlich noch nie ein Problem in einem Genre, in dem das Gros der Fans das Altbewährte in frischer Verpackung gern wieder und wieder sieht.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Army of the Damned

Kinostart: nicht bekannt

USA 2014

Genre: Horror

Originaltitel: Army of the Damned

Regie: Tom DeNucci

Drehbuch: Tom DeNucci

Musik: Eric Masunaga

Produktion: Chad A. Verdi, Gino Pereira, David Gere, Seth Rosenblit

Kostüme: Arianna Buonanno

Kamera: Sam Eilertsen

Schnitt: Evan Schwenterly

Ausstattung: Jonathan DelPonte