Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Bei Recherchen im Stripperinnenmilieu fördert Sudelmagazin-Reporteuse Jessie St. Claire ein mysteriöses Videoband zutage, auf dem eine erst vor kurzem spurlos verschwundene und offenbar ahnungslose junge Frau aus Voyeursperspektive beobachtet wird. Als sich die Polizei für den Fund nicht näher interessiert, stellt Jessie mit ihrem aus Produzentin und Kameraknaben bestehenden Team eigene Nachforschungen an, nur um sich bei Betrachtung eines weiteren Videos selbst im Visier des unbekannten Stalkers wieder zu finden.

Medientussi trifft Serienkiller in diesem satirisch eingefärbten Thriller um Sensationsgier und moderne Medienformat.

Kritik

Im Stile einer True-Crime-Infotainmentreportage komplett mit Märchenonkel-Geraunze, Interview-Einspielern und sinnlos verwackelten Kamerafahrten versucht diese Mediensatire mit Serienkillerthrill den Zuschauer gleich mehrfach aufs Glatteis bzw. falsche Fährten zu führen, bevor sich zum Finale hin ausgerechnet einer der Macher der titelgebenden Fernsehsendung als Mörder mit der Kamera entpuppt. Mit Rachael Leigh Cook, Kip Pardue und Annabella Sciorra prominent genug besetzt, um kurz mal in den Charts vorbei zu sehen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 10944 -3951

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: American Crime

Kinostart: nicht bekannt

USA 2003

Genre: Komödie

Originaltitel: American Crime

Regie: Dan Mintz