Schwarzhumorige Tragikomödie um einen Priester, dem bei der Beichte sein Tod vorhergesagt wird. Vom Regisseur von "The Guard" und dessen Hauptdarsteller.

Kinostart: 23.10.2014

Brendan Gleeson

Brendan Gleeson
als Priester James Lavelle

Chris O'Dowd

Chris O'Dowd
als Jack Brennan

Kelly Reilly

Kelly Reilly
als Fiona

Aidan Gillen
als Dr. Frank Harte

Dylan Moran
als Fitzgerald

Isaach De Bankolé
als Simon Asamoah

David Wilmot
als Father Timothy Leary

Killian Scott
als Milo Herlihy

Orla O'Rourke
als Veronica Brennan

David McSavage
als Bischof Montgomery

Pat Shortt
als Brendan Lynch

M. Emmet Walsh
als Gerald Ryan

Gary Lydon
als Inspector Garry Stanton

Owen Sharpe
als Leo McArthur

Marie-Josée Croze
als Teresa Robert

Domhnall Gleeson
als Freddie Joyce

Die Handlung von Am Sonntag bist du tot

Im Beichtstuhl kündigt ein Unbekannter dem irischen Landpfarrer Lavelle an, er werde ihn nach Ablauf einer Woche töten. Er sei jahrelang von einem inzwischen verstorbenen Priester missbraucht worden und wolle ein Zeichen setzen, gerade weil Lavelle unschuldig sei. Der gutherzige Seelsorger versucht in diesen sieben Tagen herauszufinden, wer sein zukünftiger Mörder ist, muss "Haus und Hof" bestellen und mit sich und der ihm nicht wohl gesonnenen Gemeinde auseinandersetzen. Ein Kreuzweg der besonderen Art beginnt.

Im Beichtstuhl kündigt ein Unbekannter dem irischen Landpfarrer Lavelle an, er werde ihn nach Ablauf einer Woche töten. Er sei jahrelang von einem inzwischen verstorbenen Priester missbraucht worden und wolle ein Zeichen setzen, gerade weil Lavelle unschuldig sei. Der gutherzige Seelsorger versucht in diesen sieben Tagen herauszufinden, wer sein zukünftiger Mörder ist, muss "Haus und Hof" bestellen und mit sich und der ihm nicht wohl gesonnenen Gemeinde auseinandersetzen. Ein Kreuzweg der besonderen Art beginnt.

Bei der Beichte wird einem Priester vorausgesagt, dass er bis zu seiner Ermordung nur noch sieben Tage zu leben hat. Schwarzhumorige Tragikomödie vom Team von "The Guard", das hier noch eindringlicher und packender erzählt.

Kritik zu Am Sonntag bist du tot

Brillante philosophische, intellektuelle und emotionale Tragödie um den Kreuzweg eines irischen Landpfarrers.

In ihrer zweiten Zusammenarbeit nach dem Cop-Thriller "The Guard", schaffen Regisseur John Michael McDonagh und Hauptdarsteller Brendan Gleeson ein makelloses Meisterwerk, das den schwarzen Humor des Vorgängers um die philosophische Note einer intellektuellen und emotionalen Tragödie erweitert und sich von der sarkastischen Dorfkomödie zum dichten und spannender als Krimis zu lesenden Kreuzweg (der Originaltitel, der das biblische Golgatha meint) entwickelt. Das lose an Bressons "Tagebuch eines Landpfarrers" angelehnte Drama kreist um Dorfpfarrer Lavelle, den Gleeson ("Brügge sehen...und sterben?") mit schlohweißem Bart als monumentalen Seelsorger verkörpert. Dem wunderbaren irischen Charakterkopf kündigt im Beichtstuhl ein Unbekannter, der jahrelang von einem Priester missbraucht wurde, an, er werde ihn nach Ablauf einer Woche am Strand töten, obwohl Lavelle unschuldig und der Täter von damals längst tot sei. Er werde ein Zeichen setzen. Lavelle muss in sieben Tagen "Haus und Hof" bestellen, ans Beichtgeheimnis gebunden herausfinden, wer sein zukünftiger Mörder ist und mit sich und der Gemeinde ins Reine kommen.

In dieser Zeit erfährt der integere, gutherzige und durch Lebenserfahrung geprägte weise und im Glauben verwurzelte Gottesmann, wie es in der Gemeinde aussieht und durchlebt körperliche, seelische und spirituelle Prüfungen, wie man sie im modernen Kino noch nie mit solcher Wucht erfahren hat, selbst von Scorsese oder Haneke nicht. Lavelle setzt sich mit seiner Tochter, die einen Selbstmordversuch hinter sich hat, auseinander und begegnet, während die Uhr tickt, den Dörflern, darunter dem Schlachter, dem Großgrundbesitzer, dem Polizeiinspektor, einem alten Schriftsteller und - von Gleesons Sohn Domhnall gespielt - im Gefängnis einem jungen Mörder. Alle sind sie Beispiele für Menschen, die in der von Gottlosigkeit und Zynismus geprägten Welt mit Glauben, guten Werken und Reue nichts anfangen können und sogar die Kirche in Brand setzen. Kameramann Larry Smith hat für Lavelles Wanderungen atemberaubende Panoramabilder in Breitwand aufgenommen, in denen die Natur eine spirituelle Dimension erfährt. Und Gleeson wäre nicht der irische Bär, wenn es nicht eine Szene gäbe, in der er sich im Pub volllaufen lässt und während der Diskussion über das sechste Gebot ("Du sollst nicht töten") einen Streit vom Zaun bricht. ger.

Wertung Questions?

FilmRanking: 2512 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 23.10.2014

Irland 2014

Länge: 1 h 45 min

Genre: Drama

Originaltitel: Calvary

Regie: John Michael McDonagh

Drehbuch: John Michael McDonagh

Musik: Patrick Cassidy

Produktion: Chris Clark, Flora Fernandez-Marengo, James Flynn

Kostüme: Eimer Ní Mhaoldomhnaigh

Kamera: Larry Smith

Schnitt: Chris Gill

Ausstattung: Mark Geraghty

Website: http://www.amsonntagbistdutot.de