Bittere Tragikomödie um Film und Theater gewinnt fünf Oscars.

Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Alles über Eva

Karen, Frau eines Bühnenautors, nimmt die junge Eva mit in die Theaterprobe zu Freundin Margo. Seit Monaten hat sie beobachtet, wie Eva Abend für Abend am Bühneneingang stand, um einen Blick zu erhaschen. Margos Interesse an Eva ist gering. Als sie von ihrem schweren Leben erfährt, nimmt sie sie spontan bei sich auf. Eva wird Margos guter Geist. Nach einiger Zeit wird Margo die Fürsorge lästig. Als sie merkt, dass Eva zur Bühne will, distanziert sie sich. Die raffinierte Eva ist nicht mehr zu bremsen. Margo behauptet gerade noch ihre Position.

In dieser herausragenden Tragikomödie ist Bette Davis als alternde Diva zu sehen, die sich gegen eine skrupellose Rivalin durchsetzen kann. MM hat nur einen kurzen Auftritt.

Kritik zu Alles über Eva

Die bittere Tragikomödie wirft ein kritisches Licht auf die Eitelkeiten, Intrigen und Skrupellosigkeit des Film- und Theaterbusiness. Witzig böse entlarvt Regisseur Joseph L. Mankiewicz kleine und große Gemeinheiten. "Eva" wurde 1950 für dreizehn Oscars nominiert und mit fünf Oscars ausgezeichnet: Film, Regie, Nebenrolle: George Sanders, Adaptiertes Drehbuch: Mankiewicz, Ton. Die deutschen Dialoge schrieb Erich Kästner. Die Nebenrolle der Miss Casswell brachte Marilyn Monroe einen neuen Vertrag mit der Fox ein.

Wertung Questions?

FilmRanking: 30067 -12056

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Alles über Eva
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: nicht bekannt

USA 1950

Länge: 2 h 17 min

Genre: Drama

Originaltitel: All About Eve

Regie: Joseph L. Mankiewicz

Drehbuch: Joseph L. Mankiewicz

Musik: Alfred Newman

Produktion: Darryl F. Zanuck

Kostüme: Edith Head, Charles LeMaire

Kamera: Milton R. Krasner