Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von After Dark, My Sweet

Collie war Boxer, bis ihn seine Unbeherrschtheit einen Gegner im Ring töten ließ. Gebrochen torkelt er nun, aus der Heilanstalt entlaufen, einer unbestimmten Zukunft entgegen. Obwohl er weiß, daß sie sein Unglück bedeutet, läßt sich Collie auf die geheimnisvolle Fay ein, die ihn als Gärtner anstellt. Er verfällt der schönen Frau, die ihn nur als Spielball in einer Kindesentführung benutzt. Collie fügt sich in sein Schicksal, doch schon bei der Entführung geht alles schief. Die Lösegeldübergabe wird ein Desaster, ein Komplize von der Polizei erschossen. Gemeinsam fliehen Fay und Collie in die Wüste. Dort zahlt Collie für seine Sünden: Fay erschießt ihn.

Collie war Boxer, bis er einen Gegner im Ring tötete. Gebrochen läßt sich Collie auf die geheimnisvolle Fay ein, die ihn nur als Spielball in einer Kindesentführung benutzt. Collie fügt sich in sein Schicksal, doch das Verbrechen endet in einem Desaster.

Kritik zu After Dark, My Sweet

Auch die Figuren in "After Dark, My Sweet" sind - wie schon in Stephen Frears "Grifters" - Prunkstücke aus der Verlierergalerie des Kriminalschriftstellers und Königs der "hard boiled novel", Jim Thompson. Schuld, Verlust und Verzweiflung bestimmen ihr Leben, die ersehnte Erlösung bringt ihnen nur der Tod. Regisseur James Foley ("Auf kurze Distanz") bannt in diesem faszinierenden Thriller die düsteren Hauptmotive des Bestsellerautors mit eindringlicher Konsequenz als wahren Höllenritt auf Zelluloid. Nur pro forma sträuben sich die exzellent aufspielenden Jason Patric ("Bestie Krieg"), Rachel Ward ("Tote tragen keine Karos") und Bruce Dern ("Silent Running") gegen ihr unausweichliches Schicksal. Ein spannender Krimi und ein bemerkenswerter Film.

Wertung Questions?

FilmRanking: 28076

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: After Dark, My Sweet
  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: nicht bekannt

USA 1990

Länge: 1 h 51 min

Genre: Thriller

Originaltitel: After Dark, My Sweet

Regie: James Foley

Drehbuch: Robert Redlin, James Foley

Musik: Maurice Jarre

Produktion: Ric Kidney

Kamera: Mark Plummer