Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Um einmal ein richtiges Abenteuer zu erleben, heuern Blaine und Cary, beide Söhne reicher Eltern, auf einem Bohrturm als Arbeiter an. Sie freunden sich mit dem hartgesottenen Bo an, der die zwei Weichlinge aus mancher Bredouille rettet. Bei einer abschließenden Sauftour durch Bars und Bordelle geschieht die Katastrophe: Bo eilt zu Hilfe, als Blaine in eine Schlägerei gerät - und tötet den Gegner brutal und kaltblütig. Fortan setzt Bo die zwei Millionärssöhne unter Druck und schreckt auch vor weiteren Morden nicht zurück. Als die Forderungen des Killers immer dreister werden, weigern sich Blaine und Cary zu zahlen. Auf der Bohrinsel kommt es zum Kampf, den nur einer überlebt.

Kritik

Ganz langsam und sorgfältig entwickelt Lou Antonio ("Eine Frau ohne Vergangenheit") die Spannung in diesem klug durchdachten Thriller, der leider im letzten Drittel nicht ganz hält, was er am Anfang verspricht. James-Cameron-Star Michael Biehn ("Terminator") kann in seiner Rolle als sinister Bösewicht jedoch voll überzeugen. Er sorgt dafür, daß die Spannung beibehalten wird, wenn der letzte Akt in zunehmend konventionelleren Gewässern schippert. Jason Bateman ("Teen Wolf 2") und Henry Thomas ("E.T. - Der Außerirdische") geben als verwöhnte Millionärssöhnchen kontra. Freunde spannender Kost werden mit diesem Teenager-Alptraum zufrieden sein.

Wertung Questions?

FilmRanking: 35692 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: A Taste for Killing

Kinostart: nicht bekannt

USA 1992

Genre: Thriller

Originaltitel: A Taste for Killing

Regie: Lou Antonio

Drehbuch: Dan Bronson

Musik: Mark Snow

Produktion: Michael S. Murphey

Kamera: Gayne Rescher