Das perfekte Geheimnis - auf KINO&CO

Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von A Night in the Life of Jimmy Reardon

Chicago 1962. Der 17jährige Jimmy Reardon hat seine Highschool abgeschlossen und steht vor einer schweren Entscheidung. Seine Eltern wollen, daß er eine Wirtschaftsschule am Ort besucht. Er selbst würde am liebsten mit Lisa, einem Mädchen aus gutem Hause, nach Hawaii gehen. Dazu fehlen ihm allerdings fast 100 $, die er innerhalb weniger Stunden beschaffen muß. Dies gelingt zwar, doch Jimmy wird klar, daß er nach Chicago gehört.

Kritik zu A Night in the Life of Jimmy Reardon

William Richert inszenierte das Portrait einer Jugend nach seinem eigenen Roman. River Phoenix ("Little Nikita"), der James Dean der späten 80er Jahre, dominiert als "Rebell ohne Grund" und versöhnt sich am Ende mit seinem Vater. Ein streckenweise faszinierender Film in der Tradition von "American Graffiti", dem freilich anzumerken ist, daß sich der Regisseur zu wenig von seiner Romanvorlage lösen konnte. Mit River Phoenix als Zugpferd sollte sich die Anfschaffung des Titels bezahlt machen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 62052 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: A Night in the Life of Jimmy Reardon

Kinostart: nicht bekannt

USA 1988

Genre: Drama

Originaltitel: A Night in the Life of Jimmy Reardon

Regie: William Richert

Drehbuch: William Richert

Buchvorlage: William Richert

Musik: Bill Conti

Produktion: Russell Schwartz

Kamera: John Connor