Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von A Fighting Man

Boxkampfveteran Sailor O'Connor ist in über sechzig Kämpfen noch nie K.O. gegangen, doch wahren Ruhm hat er im Ring auch nicht ernten können. Stattdessen gab ihm das Leben privat ein paar heftige Tiefschläge, von denen Sailor bis heute gezeichnet ist. Nun stellt ihm ein zwielichtiger Boxpromoter ein vermeintlich tolles Angebot in Aussicht. Er, für den jeder Kampf der letzte sein könnte, soll sich messen mit einem heißblütigen aufstrebenden Jungtalent. Um seine kranke Mutter unterstützen zu können, sagt Sailor zu.

Sailor ist als Boxer eigentlich schon ausgemustert, als ihm ein zwielichtiger Promoter ein verlockendes Angebot macht. Intensive Kampfszenen unterbrochen von realitätsnahen Milieustudien in diesem ambitionierten Boxerdrama.

Kritik zu A Fighting Man

Prominente Genreveteranen wie James Caan, Louis Gosset jr. und Michael Ironside geben sich die Ehre in diesem vordergründig genretypischen, im Detail aber interessanten Low-Budget-Drama um den letzten Kampf eines alternden Boxers (Dominic Purcell) gegen alle Chancen. Der Fight erstreckt sich über die gesamte Filmdauer, unterbrochen von Rückblenden, in denen die Charaktere vorgestellt und ihre jeweiligen Hintergründe erläutert werden. Eher Drama denn Action.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: A Fighting Man

Kinostart: nicht bekannt

Kanada 2014

Genre: Drama

Originaltitel: A Fighting Man

Regie: Damian Lee

Produktion: Gary Howsam, Bill Marks

Kostüme: Ton Pascal

Ausstattung: Anthony Cowley, Peter Mihaichuk