Kinostart: nicht bekannt

Ben  Kingsley

Ben Kingsley
als Der Mann

Ben Cross

Ben Cross
als DIG

Numaya Siriwardena
als Dilky

Patrick Rutnam
als IP Mohideen

Frederick-James Lobato
als IP Ranjan

Jerome de Silva
als SP Victor

Kian O'Grady
als Sergeant Bernard

Susan Zareena
als Aisa

Die Handlung von A Common Man

Nachdem er mehrere Taschen mit Sprengstoff an verschiedenen öffentlichen Plätzen in Colombo in Sri Lanka deponiert und sich in seine kleine Kommandozentrale auf dem Dach eines Hauses zurückgezogen hat, informiert ein namenloser Mann die Polizei, dass er die Sprengsätze zünden wird, wenn seine Forderungen nicht erfüllt werden: Vier gefährliche Terroristen sollen auf freien Fuß gesetzt und in einem Privatjet ausgeflogen werden. Damit beginnt die Uhr zu ticken, ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Ein Terrorist droht mit mehreren Explosionen, sollten vier gefährliche Verbrecher nicht aus dem Gefängnis entlassen werden. Remake eines indischen Thrillers von 2008, das mit Ben Kingsley in der Hauptrolle aus der Rolle fällt.

Kritik zu A Common Man

Nach Vorbild eines indischen Erfolgs von 2008 inszenierte Chandran Rutnam in Sri Lanka diesen Terrorthriller, der vor allem mit dem Namen seines Hauptdarstellers punkten kann: Ben Kingsley, zuletzt mit einem denkwürdigen Auftritt als Bösewicht in "Iron Man 3", gönnt sich zwischen Großproduktionen gerne mal ein ungewöhnliches Projekt, das ihm freie Hand bei der Ausgestaltung seiner Figur lässt. Während der Film selbst wenig Überraschungen bereithält, ist allein Kingsleys Auftritt eine große Freude.

Wertung Questions?

FilmRanking: 27603 -6594

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: A Common Man

Kinostart: nicht bekannt

Sri Lanka/USA 2012

Genre: Thriller

Originaltitel: A Common Man

Regie: Chandran Rutnam

Musik: Ramesh Vinayakam

Produktion: B.S. Radha Krishnan, Manohan Nanayakkara

Kamera: Chandana Jayasinghe

Schnitt: James Rutnam

Ausstattung: Sunil Wijeratne