Ein atemberaubendes Abenteuer, das sich über eine Distanz von 43.000 Kilometern erstreckt.

Kinostart: 03.09.2020

Die Handlung von 972 Breakdowns - Auf dem Landweg nach New York

Im Herbst 2014 brechen die fünf Freunde Anne, Efy, Elisabeth, Johannes und Kaupo zu einer ungewöhnlichen Reise auf. Sie haben nämlich gerade erst ihren Motorradführerschein erhalten und wollen nun mit alten Ural-Motorrädern und deren Beiwagen 43.000 Kilometer Richtung Osten fahren.

Ihr Ziel ist die Weltmetropole New York in Amerika, dafür müssen sie jedoch erst drei Kontinente überqueren und durch Kasachstan, die Mongolei, den unwirklich erscheinenden Osten Russlands, Alaska sowie Kanada fahren.

Dabei müssen die Freunde leider sehr schnell feststellen, dass ihre (treuen) fahrbaren Untersätze vielleicht nicht für eine so große Distanz geeignet sind, schließlich beginnen die russischen Motorräder bereits nach 25 Kilometern zu streiken. Doch das ist nur einer von 972 Breakdowns, welche die Gruppe auf ihrem Weg nach New York überstehen müssen.

Trotz dieser Strapazen sind die fünf ihren Maschinen dankbar, schließlich haben sie dank der zahlreichen Pleiten und Pannen unzählige hilfsbereite Menschen kennengelernt, die sie zum Essen eingeladen, sie abgeschleppt oder ihre Maschinen repariert haben.

972 Breakdowns - Auf dem Landweg nach New York - Ausführliche Kritik

„972 Breakdowns – Auf dem Landweg nach New York“ ist ein faszinierender Dokumentarfilm über einen ungewöhnlichen Roadtrip, der die fünf Künstler und frisch gebackenen Besitzer eines Motorradführerscheins Efy, Elisabeth, Anne, Johannes und Kaupo über 43.000 Kilometer Richtung Osten führt.

Die fünf Freunde haben auf ihrer Reise, die sie in Eigenregie unternommen haben, über 500 Stunden Rohmaterial gesammelt. Dieses Material ist mit der Hilfe von Spiegelreflex- und GoPro-Kameras sowie Drohnenaufnahmen entstanden.

Damit daraus schlussendlich ein sehenswerter Film entstehen konnte, haben sie sich Unterstützung von dem in Dokumentarfilmen versierten Regisseur Daniel von Rüdiger geholt. Doch Rüdiger steuert nicht nur seine Erfahrungen als Regisseur bei, sondern sorgt auch zusammen mit seinem Kollegen Stefan Carl für die musikalische Untermalung von „972 Breakdowns – Auf dem Landweg nach New York“.

Die Doku bietet wahrlich atemberaubende Landschaftsaufnahmen, zeigt aber auch, dass wir Menschlichkeit selbst an den unwirklichsten Orten und Regionen erfahren können.

Wertung Questions?

FilmRanking: 135 +5

Filmwertung

Redaktion
-
User
5
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 0 freigegeben/Freigegeben ohne Altersbeschränkung

FSK: ab 0

Kinostart: 03.09.2020

Genre:

Originaltitel: 972 Breakdowns - Auf dem Landweg nach New York