Erster Teil von Miguel Gomes' ambitionierter Trilogie über seine Heimat Portugal und deren wirtschaftliche Nöte.

Kinostart: 16.06.2016

Die Handlung von 1001 Nacht - Teil 1: Der Ruhelose

Ein Filmemacher gibt es auf, von der wirtschaftlichen Misere seines Landes zu erzählen und überlässt diese Aufgabe Scheherazade, die mit ihren Geschichten ihre Hinrichtung abwenden will. Vor dem Hintergrund der Schließung einer Schiffswerft, die zu einer Vielzahl von Entlassungen führen wird, und einer Wespenplage, diskutiert der Ministerpräsident die Zukunft Portugals. Ein Liebesdreieck bringt den Besitzer eines Hahns in Schwierigkeiten. Und am Meeresstrand explodiert ein gestrandeter Wal.

Kritik zu 1001 Nacht - Teil 1: Der Ruhelose

Auf dem Festival de Cannes 2015, wo er im Rahmen der Quinzaine lief, galt Miguel Gomes' sechsstündiger, in drei Teilen erzählter und auf Film gedrehter Reigen als eines der herausragenden Filmerlebnisse. Die Filme basieren lose auf "1001 Nacht" und werden von Scheherazade erzählt, spielen allerdings im Hier und Jetzt. Teil 1, "Der Ruhelose", setzt sich mit Gomes' Heimat Portugal auseinander und offenbart in einer filigranen Verbindung von Spielszenen und Doku-Material ein von wirtschaftlichen Zwängen in die Knie gezwungenes Land.

Wertung Questions?

FilmRanking: 5511 +50

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 16.06.2016

Portugal/Frankreich/Deutschland/Schweiz 2015

Länge: 2 h 10 min

Genre: Drama

Originaltitel: As 1001 Noites: 1

Regie: Miguel Gomes

Drehbuch: Mariana Ricardo, Miguel Gomes, Telmo Churro

Produktion: Luis Urbano, Luis Urbano

Kostüme: Silvia Grabovski, Lucha D'Orey

Kamera: Sayombhu Mukdeeprom, Mario Castanheira, Lisa Persson

Schnitt: Miguel Gomes, Pedro Marques, Telmo Churro

Ausstattung: Bruno Duarte, Artur Pinheiro