Gerichtsfilm von Norman Jewison, in dem Al Pacino als aufrechter Anwalt gegen Korruption in den eigenen Reihen kämpft.

Kinostart: 20.03.1980

Handlung

Arthur Kirkland ist ein junger, aufstrebender Anwalt, der zumeist erfolglos tagtäglich gegen einen korrupten Justizapparat ankämpft. Als er eines Tages als Pflichtverteidiger eines angesehenen Richters berufen wird, der wegen Vergewaltigung und Körperverletzung angeklagt ist, platzt ihm der Kragen: Im Gerichtssaal hält er, der Verteidiger, ein flammendes Plädoyer für die Gerechtigkeit und gegen seinen Mandanten.

Der junge Anwalt Kirkland muß miterleben, wie zwei seiner Mandanten an inhumaner Rechtssprechung zugrunde gehen.

Kritik

Regisseur Norman Jewison lockerte seinen ambitionierten, wenngleich nicht immer ganz überzeugenden Gerichtsfilm mit einigen Gags, Actionszenen und sogar einer Prise Sex auf. Hervorzuheben ist allerdings vor allem die glänzende schauspielerische Leistung von Al Pacino, der dafür verdienterweise mit einer Oscarnominierung bedacht wurde.

Wertung Questions?

FilmRanking: 52787 -24165

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: ... und Gerechtigkeit für alle
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 20.03.1980

USA 1979

Länge: 1 h 59 min

Genre: Drama

Originaltitel: And Justice for All

Regie: Norman Jewison

Drehbuch: Barry Levinson, Valerie Curtin

Musik: Dave Grusin

Produktion: Norman Jewison

Kamera: Victor J. Kemper