01.12.2019 Nordpol
von Tyler Süß

Süßkram kann jeder - damit ihr auch genug Filmfutter über die Adventszeit bekommt, liefern wir euch hier je einen ganz besonderen Filmtipp pro Kalendertag. Türchen für Türchen!


Sich einmal wie Peter Pan durch die Lüfte schwingen und auf ewig jung, verspielt und kindlich unbeschwert sein - trotz der mitunter düsteren Hintergrundgeschichte des grün gekleideten Flattermannes, hat wohl jeder mal davon geträumt. Diverse Adaptionen, zuletzt in Form von „Pan“ 2015 als bildgewaltiges Abenteuer mit Musical-Einlagen und Hugh Jackman, haben sich der beliebten Geschichte bereits verschrieben. Abgesehen vom gleichnamigen Disney-Zeichentrickspaß kann jedoch nur eine wirklich jene Magie transportieren, mit der Peter stets frei heraus durch die Nacht flattert: „Hook“!

Regisseur Steven Spielberg hatte sich hier etwas ganz Besonderes überlegt. Statt nämlich schlicht erneut zu erzählen, wie Peter Pan seine Freunde Wendy, Klaus und Michael ins Nimmerland bringt und dort gegen seinen Erzfeind Captain Hook kämpft, hat Spielberg Smees Taschenuhr einfach ein gutes Stück vorgestellt. Peter ist nun erwachsen (unvergleichlich: Robin Williams), hat eine eigene Familie und vergessen, dass er mal jener tapfere Held war, den wir so schätzen und lieben. Als Hook (Dustin Hoffman) es irgendwie schafft, dem Nimmerland zu entkommen und Peters Kinder zu entführen, ist es an Glöckchen (Julia Roberts), ihren besten Freund zurück nach Hause zu holen. So braucht es nur die schlagfertige Hilfe seiner kindlichen Piratenfreunde und ein wenig Fantasie, um wieder der zu werden, der Peter Pan einst war…
 
Kann man einfach immer wieder schauen - besonders zur Gemütlichkeit des 3. Advents ist „Hook“ genau das richtige Filmfutter - lasst es euch schmecken!