Zum Inhalt springen

Winchester - Das Haus der Verdammten - Filmplakat

Winchester - Das Haus der Verdammten
Biographie, Horrorfilm (USA 2017)

  • FSK ab 16 freigegeben

Horror-Thriller um das Haus der Waffenhersteller-Familie Winchester, das die Witwe (Helen Mirren) absurd verwinkelt bauen ließ, um dadurch die Geister der Opfer zu verwirren, die mit den verkauften Gewehren getötet wurden.

Mehr zum Film

Winchester - Das Haus der Verdammten Winchester - Das Haus der Verdammten Winchester - Das Haus der Verdammten Winchester - Das Haus der Verdammten Winchester - Das Haus der Verdammten

Ab 15. März 2018 im Kino

Dieser Name steht für amerikanische Qualitätsarbeit – und für den Tod: Winchester! Eines Tages stirbt überraschend Patriarch und Unternehmensgründer William. Seine Witwe Sarah (großartig: Helen Mirren) glaubt sich bald danach von den Geistern all jener verfolgt, die mit den berühmten Gewehren ihres Mannes erschossen wurden. Deshalb lässt sie auf einem einsamen Grundstück vor den Toren von San Francisco ein Haus mit Hunderten von Räumen errichten, in dem Türen in Wände führen statt in Räume und Treppen direkt in die Decke. So will sie die Geister der Opfer verwirren. Im Umfeld der Witwe zeigt man sich von dem nicht enden wollenden Bauprojekt verstört und so wird Dr. Eric Price (Jason Clarke) angeheuert, um Sarah Winchester auf ihre geistige Gesundheit zu untersuchen. Eine Nacht im Winchester-Haus zusammen mit Sarah und deren Nichte Marion (Sarah Snook) deutet jedoch schnell darauf hin, dass es hier um mehr als Hirngespinste geht. Werden die drei überhaupt den nächsten Morgen erleben?

Credits

USA 2017 — 100 Min.
FSK ab 16 freigegeben