Zum Inhalt springen

Wer ist Daddy? - Filmplakat

Wer ist Daddy?
Komödie (USA 2017)

  • FSK ab 12 freigegeben

Komödie um zwei Brüder (Owen Wilson und Ed Helms aus „Hangover“), die erfahren, dass ihr angeblich verstorbener Vater noch lebt – allerdings nicht, wer es genau ist …

Mehr zum Film

Wer ist Daddy? Wer ist Daddy? Wer ist Daddy? Wer ist Daddy? Wer ist Daddy?

Ab 15. Februar 2018 im Kino

Manche Dinge möchte man lieber nicht wissen. Zum Beispiel, wie wild es Mutti in ihren jungen Jahren getrieben hat. Für die Brüder Kyle (Owen Wilson) und Peter (Ed Helms) wird aber genau das wichtig. Denn Mama Helen (Glenn Close) hat den beiden 40 Jahre lang vorgelogen, ihr Vater wäre vor ihrer Geburt gestorben.

Als jetzt die Wahrheit rauskommt – Mutti hatte in den wilden 70ern schlicht zu viele Partner – machen sich der lockere Kyle und der hitzköpfige Peter auf, um mit vier Jahrzehnten Verspätung doch noch ihren Erzeuger kennenzulernen.Dabei treffen sie nicht nur auf eine Reihe sehr unterschiedlicher und sehr kurioser Kandidaten, sondern müssen auch ihre eigenen Gegensätze überkommen.

In seinem Regiedebüt hat es Kameramann Lawrence Sher gleich mit einem großartigem Cast zu tun. Dabei bräuchten Comedy-Asse wie Ed Helms („Hangover“-Reihe) und Owen Wilson („Grand Budapest Hotel“, „Die Hochzeits- Crasher“) sowie Schauspiellegenden wie Glenn Close, Christopher Walken und J.K. Simmons gar keinen Regisseur, um eine schräge Road Trip-Komödie wie „Wer ist Daddy?“ abzuliefern.

Credits

USA 2017 — 113 Min.
FSK ab 12 freigegeben

  • OT: Father Figures
  • Regie: Lawrence Sher
  • Darsteller: Christopher Walken, J.K. Simmons, Owen Wilson, Ed Helms, Glenn Close, Katt Williams, Terry Bradshaw, Ving Rhames
  • Website: www.warnerbros.de/kino/wer_ist_daddy.html