Zum Inhalt springen

Die Sch'tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen - Filmplakat

Die Sch'tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen
Komödie (Frankreich 2017)

  • FSK ab 0 freigegeben

Lose Fortsetzung des französischen Comedy-Welterfolgs „Willkommen bei den Sch’tis“, in der Hauptdarsteller Dany Boon eine andere Figur spielt: Als Architekt der Pariser High Society verheimlicht er seine Sch’ti-Herkunft.

Mehr zum Film

Die Sch'tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen Die Sch'tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen Die Sch'tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen Die Sch'tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen Die Sch'tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen

Ab 22. März 2018 im Kino

Davon hat Valentin D. (Dany Boon) immer geträumt: Er ist Star-Architekt und verkehrt mit Gemahlin Constance Brandt (Laurence Arné) in der Pariser High Society. Nun darf er sogar eine Retrospektive Moderner Kunst im Pariser Museum eröffnen!

Doch Valentin hat ein Geheimnis, das ihm im höchsten Maße peinlich ist: Er behauptet zwar stets, vom persischen Schah abzustammen. Doch in Wirklichkeit kommt er aus dem ärmlichen Arbeitermilieu im Norden Frankreichs – mit anderen Worten: Valentin ist ein Sch’ti!

Noch weiß er nicht, dass er bald als Landei enttarnt werden könnte: Denn Valentins Bruder Gustave (Guy Lecluyse) ist mal wieder pleite und entschließt sich, Kontakt mit seinem reichen Bruder aufzunehmen und ihn um Geld zu bitten. So lockt er die gesamte Sch’ti-Verwandtschaft nach Paris, indem er behauptet, Valentin habe sie alle eingeladen. Als seine komplette Sippe plötzlich fröhlich lärmend im Museum auftaucht, fällt Valentin natürlich aus allen Wolken …

Credits

Frankreich 2017 — 107 Min.
FSK ab 0 freigegeben

  • OT: Une jolie ch'tite famille
  • Regie: Dany Boon
  • Darsteller: Dany Boon, Laurence Arné, Valérie Bonneton, Line Renaud, Pierre Richard, Guy Lecluyse, François Berléand
  • Website: www.dieschtisinparis-film.de/home/