Zum Inhalt springen

Ein Dorf zieht blank - Filmplakat

Ein Dorf zieht blank
Drama, Komödie (Frankreich 2018)

  • FSK ab 6 freigegeben

In dieser charmanten Komödie mit "Ziemlich beste Freunde"-Star François Cluzet versucht ein französisches Dorf einen ungewöhnlichen Weg, um sich gegen den wirtschaftlichen Niedergang zu wehren: Ein Nackt-Shooting der Bewohner!

Mehr zum Film

Ab 16. August 2018 im Kino

Mêle sur Sarthe ist ein verschlafenes, idyllisches Nest in der Normandie. Doch Globalisierung und Wirtschaftskrise machen auch vor der französischen Provinz nicht halt. Die Preise für die Produkte der Bauern fallen ins Bodenlose, die Handwerker haben keine Aufträge, die Händler keinen Umsatz, kurz der wirtschaftliche Niedergang hat den ganzen Ort erfasst. Aussicht auf Besserung? Fehlanzeige.


Doch Bürgermeister Georges Balbuzard (François Cluzet) gibt nicht auf. Als zufällig der amerikanische Star-Fotograf Newman (Toby Jones) im Ort strandet, kommt Balbuzard die zündende Idee. Newman soll Nacktfotos der Bauern und Bewohner machen und so künstlerisch dem Protest der Bevölkerung Ausdruck verleihen. Und die Erlöse aus dem Verkauf und der Verbreitung der Bilder würden dem Stadthaushalt auch kräftig auf die Sprünge helfen.


Newman ist erst wenig begeistert von der Idee. Der verschrobene Fotograf verliebt sich aber schnell in die einmalige Landschaft der Normandie und willigt schließlich ein. Bleiben nur noch zwei Probleme. Wie kriegt man einen spleenigen amerikanischen Künstler und einen Haufen sturer französischer Bauern unter einen Hut? Und noch viel mehr: Wie kriegt man letztere dazu, sich vor einer Kamera auszuziehen?

Credits

Frankreich 2018 — 110 Min.
FSK ab 6 freigegeben