23.03.2020 Hannover
von Tyler Süß

Gerade erst feierte die dritte Staffel der erfolgreichen Teen-Serie „Élite“ ihre Premiere bei Netflix. Jetzt äußerten sich die Macher zu Zukunft des Projekts.


Auch die Geschichte soll neu aufgerollt werden und fern der bisherigen drei Staffeln funktionieren. Dennoch wolle man sich bewusst die Möglichkeit offenlassen, ausgewählte Figuren zurückzubringen - ein Reboot, welches die Vorgängerstaffeln ignoriert, wird „Élite“ im vierten Jahr also glücklicherweise nicht werden. Aktuell werkeln die Autoren fleißig an einer Skriptvorlage, die voraussichtlich Ende des Jahres umgesetzt werden soll.

>> Unsere Kritik zur neuen Staffel: Élite - Staffel 3 <<

Weitere News

© Mattheo Chinellato / Shutterstock

Remake geplant: Ryan Gosling wird zu „Wolfman“

Bisher stand das Dark Universe von Universal Pictures unter keinem wirklich guten Stern. Trotzdem hält das Studio weiterhin an den hauseigenen Grusellizenzen fest.
© Paramount Pictures

Neuer Zeitplan für „Mission: Impossible 7“ steht

Mit der Verschiebung des Italien-Drehs Anfang April kam die Produktion zu „Mission: Impossible 7“ ins Stocken. Simon Pegg verriet nun, wie es mit dem Film weitergeht.
© Chris Harris / Netflix

Auf die Ohren: Netflix schiebt Synchronfassungen nach

Abgesehen von den jeweiligen Highlights der Woche verzichtete Netflix zuletzt teilweise auf deutsche Synchronfassungen. Stück für Stück werden diese nun nachgeliefert.
© Amazon.com Inc.

Die Weite der Nacht

Klammheimlich hat sich das vielleicht größte Highlight der diesjährigen Eigenproduktionen von Prime Video eingeschlichen: Steht ihr auf Mystery à la „Twilight Zone“?
© 20th Century Fox

Evan Peters für „WandaVision“ gecastet: MCU-Crossover?

Die als Sitcom betitelte MCU-Serie „WandaVision“ zieht weiter fleißig ihre Kreise. Nun wurde „X-Men“-Darsteller Evan Peters für eine zentrale Hauptrolle verpflichtet.