Kinostart: nicht bekannt

Morgan Freeman

Morgan Freeman
als Harry Scott

Greg Kinnear

Greg Kinnear
als Bradley Thomas

Radha Mitchell

Radha Mitchell
als Diana

Jane Alexander
als Esther Stevenson

Toby Hemingway
als Oscar

Erika Marozsán
als Margaret Vekashi

Billy Burke
als David Watson

Selma Blair
als Kathryn

Die Handlung von Zauber der Liebe

Nach einem privaten Schicksalsschlag fühlt sich der alternde Professor Scott fürs erste nicht in der Lage wieder zu unterrichten. Statt dessen hängt er lieber im Cafe seines jüngeren Kumpels Bradley herum und beobachtet, wo die Liebe so hinfällt. Bradley zum Beispiel bekommt es überhaupt nicht mit, wie seine Frau unter seinen Augen ein Verhältnis mit einer lesbischen Freundin beginnt. Sein Barkeeper, der Ex-Junkie, hat dagegen mehr Glück mit der neuen Kellnerin. Und auch für Bradley ergibt sich eine neue Perspektive.

Cafebesitzer Bradley (Greg Kinnear) ist die Frau mit einer anderen Frau davon gelaufen. Professor Bradley (Morgan Freeman), an Schicksalsschläge gewöhnt, weiß Rat. Tragikomischer Pärchen-Reigen von Robert Benton.

Kritik zu Zauber der Liebe

Regisseur Robert Benton ("Kramer gegen Kramer") macht sich mal wieder tiefere Gedanken über Zwischenmenschliches und lässt eine recht prominent besetzte Gruppe von mehr oder minder gutbürgerlichen Kleinstädtern episodische Romanzen erleben, locker verbunden vor allem durch Morgan Freeman in der Rolle des schließlich selbst aktiv eingreifenden, zunächst stillen Beobachters. Stimmungsvolle Geschichten über Liebe, Sex, Freundschaft und den Umgang mit Verlusten, eher melo als heiter, doch nicht ohne augenzwinkernden Humor in Szene gesetzt.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Zauber der Liebe

Kinostart: nicht bekannt

USA 2007

Genre: Drama

Originaltitel: Feast of Love

Regie: Robert Benton

Drehbuch: Allison Burnett

Produktion: Gary Lucchesi, Tom Rosenberg

Kamera: Kramer Morgenthau

Schnitt: Andrew Mondshein

Ausstattung: Missy Stewart