Coming-of-Age-Komödie um einen eigentlich erwachsenen Mann, in der Ed Helms seine Rolle aus den "Hangover"-Filmen variiert.

Kinostart: 07.07.2011

Ed Helms

Ed Helms
als Tim Lippe

Isiah Whitlock Jr.
als Ronald Wilkes

John C. Reilly

John C. Reilly
als Dean Ziegler

Anne Heche
als Joan Ostrowski-Fox

Sigourney Weaver
als Macy Vanderhei

Kurtwood Smith
als Orin Helgesson

Alia Shawkat
als Bree

Stephen Root
als Bill Krogstad

Rob Corddry
als Gary

Mike O'Malley
als Mike Pyle

Die Handlung von Willkommen in Cedar Rapids

Tim Lippe ist ein kleiner Versicherungsangestellter, der noch nie seine Heimatstadt Brown Valley, Wisconsin, verlassen hat. Eines Tages wird der kreuzbrave Biedermann als Vertreter seiner Firma zum Kongress in die Großstadt Cedar Rapids geschickt. Tim, der zum ersten Mal in einem Hotel nächtigt, macht alsbald die Bekanntschaft von drei schlitzohrigen Kollegen, die ihn in die Geheimnisse der Versicherungsbranche einweihen. Nach einer durchzechten Nacht, Sexspielchen im Pool und einem handfesten Drogentrip ist Tim gleich in mehrfacher Hinsicht gereift.

Tim Lippe ist ein Versicherungsangestellter, der noch nie seine Heimatstadt Brown Valley verlassen hat. Eines Tages wird der Biedermann als Vertreter seiner Firma zum Kongress in die Großstadt Cedar Rapids geschickt. Tim, der zum ersten Mal in einem Hotel nächtigt, macht alsbald die Bekanntschaft von drei schlitzohrigen Kollegen, die ihn in die Geheimnisse der Versicherungsbranche einweihen. Nach einer durchzechten Nacht, Sexspielchen im Pool und einem handfesten Drogentrip ist Tim gleich in mehrfacher Hinsicht gereift.

Kritik zu Willkommen in Cedar Rapids

Kuriose Coming of Age Comedy mit "Hangover"-Star Ed Helms als Naivling, der beim ersten Ausflug in die große Stadt quasi über Nacht zum Manne reift.

Filme wie "About Schmidt" oder "Sideways" haben Regisseur Alexander Payne zu einem kenntnisreichen Beobachter des amerikanischen Hinterlands mit all seinen verschrobenen, aber meist zutiefst sympathischen Bewohnern werden lassen. Diese Tradition setzt er nun als Produzent fort. Dabei scheint Payne in Miguel Arteta, dem Macher von "Willkommen in Cedar Rapids", einen Bruder im Geiste gefunden zu haben, hatte der doch mit "The Good Girl", einem satirischen Drama über eine Supermarktangestellte, bereits ähnliches Format bewiesen. Diese etwas andere Coming of Age Comedy treibt nun alle bisher genannten Filme auf die Spitze. Was nicht nur, aber besonders an Ed Helms liegt, der eindrucksvoll untermauert, dass er mehr drauf hat als den, zugegeben exzellent verkörperten, Knallchargen aus den "Hangover"-Abenteuern. Er zelebriert den Zusammenprall des kleinen Versicherungsangestellten, der noch nie was Böses getan, geschweige denn etwas Unanständiges angestellt hat, mit einer Horde von ausgebufften Assurance Pros so lapidar und nonchalant, als ob es das Normalste von der Welt wäre. Dadurch entsteht ein wunderbarer feinsinniger Humor, dazwischen aber auch melancholische Schwingungen, zuweilen sogar tieftraurige. Denn letztendlich wird uns hier in aller Ausführlichkeit und in ruhigen, unspektakulären Bildern die Verlogenheit, Unverfrorenheit und Rücksichtslosigkeit einer ganzen Innung vor Augen geführt. Dass man dennoch Spaß hat an dieser Demontage, liegt an Artetas Gespür für seine Hauptdarsteller: Anne Heche als vermeintliche Frau für eine Nacht war nie besser und der unübertroffene John C. Reilly, den Arteta schon in "Good Girl" besetzte, zieht eine großartige Performance als ordinärer Saufkumpan ab, dessen Herz jedoch am rechten Fleck sitzt. Er sorgt mit seiner Mülleimerdeckelverkleidung als R2D2 und einem gewagten Feuerfurz für die größten Lacher. Am Ende ist nicht nur der arglose Tim Lippe alias Ed Helms vom Naivling zum halbwegs erwachsenen Mann gereift, auch das Publikum ist um die eine oder andere Anekdote aus der Versicherungszunft reicher. lasso.

Wertung Questions?

FilmRanking: 2389 -599

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 07.07.2011

USA 2011

Länge: 1 h 27 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Cedar Rapids

Regie: Miguel Arteta

Drehbuch: Phil Johnston

Musik: Christophe Beck

Produktion: Jim Burke, Jim Taylor, Alexander Payne

Kostüme: Hope Hanafin

Kamera: Chuy Chavez

Schnitt: Eric Kissack

Ausstattung: Doug J. Meerdink

Website: http://www.willkommen-in-cedar-rapids.de