Abschluss der wohl längsten Langzeitdokumentation Deutschlands über einige Bewohner Golzows.

Kinostart: 03.04.2008

Handlung

Der Abschied von Golzow steht an: Fünf ehemalige Schüler des Einschulungsjahrgangs 1961 werden porträtiert. Im dritten Teil stehen Elke, Karin und Gudrun sowie deren Vater Arthur Klitzke, der LPG-Vorsitzende der Stadt, im Mittelpunkt. Der vierte Teil ist den beiden Freunden Bernhard und Eckhard gewidmet, die aufgrund ihrer Ähnlichkeiten in einem Doppelporträt vorgestellt werden.

Winfried

Fünf ehemalige Schüler des Einschulungsjahrgangs 1961 werden porträtiert. Im dritten Teil stehen Elke, Karin und Gudrun sowie deren Vater Arthur Klitzke, der LPG-Vorsitzende der Stadt, im Mittelpunkt. Der vierte Teil ist den beiden Freunden Bernhard und Eckhard gewidmet, die aufgrund ihrer Ähnlichkeiten in einem Doppelporträt vorgestellt werden.

Kritik

Winfried und Barbara Junges mittlerweile älteste Langzeitbeobachtung der Filmgeschichte, seit 1961 angesiedelt im 80 km östlich von Berlin gelegenen Golzow und einst als Projekt der DDR gestartet, ist längst zu einem filmischen Denkmal gesamtdeutscher Geschichte geworden.

Wertung Questions?

FilmRanking: 10962 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Und wenn sie nicht gestorben sind ... Die Kinder von Golzow. Teil 3 + 4

Kinostart: 03.04.2008

Deutschland 2008

Genre: Doku

Originaltitel: Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute - Die Kinder von Golzow